ibooks
zmazon
PDF eBook E-Book Wissenschaftliches Arbeiten

4.6 Die Bewertung der Bachelorarbeit

Bei der Erstellung Deiner eigenen Arbeit ist es empfehlenswert, wenn Du vorab „alte“, mit „sehr gut“ bewertete Bachelorarbeiten liest und Dich bezüglich der formalen Gestaltung und inhaltlichen Strukturierung an diesen Arbeiten orientierst. Eine weitere Hilfestellung ist zudem die Frage: Wie wird eine Bachelorarbeit bewertet?

Generell wird die Bachelorarbeit immer durch zwei Gutachter benotet – von Deinem Betreuer, der Dich während des gesamten Entstehungsprozesses begleitet hat, und von einem Zweitgutachter. Die Endnote ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel dieser beiden Noten, es sei denn, sie differieren in einer ganzen Note. Dann wird ein dritter Gutachter herangezogen.

Behalte die Bewertungskriterien bei der Erstellung Deiner Arbeit im Hinterkopf, denn folgende Kriterien sind für die Benotung essentiell:

  • Formale Kriterien, die in der Studienordnung vorgegeben sind (Umfang und sonstige Bearbeitungsvorgaben)
  • Entspricht die Arbeit in Bezug auf Inhalt und Forschungsfrage den Anforderungen einer Bachelorarbeit?
  • Wurden Forschungsfrage und gegebenenfalls Hypothesen präzise formuliert?
  • Wurde bei der Beantwortung der Forschungsfrage stringent, logisch und
    umfassend argumentiert?
  • Ist die Arbeit demzufolge plausibel strukturiert?
  • Beantworten die Ergebnisse die Forschungsfrage?
  • Wurde korrekt zitiert und sind alle Quellen angegeben und im Literaturverzeichnis aufgeführt?
  • Wurde die Arbeit eigenständig erstellt?

Damit schließt sich noch einmal der Kreis zu der Frage, was Du mit der Bachelorarbeit nachweist. Du weist Deine Fähigkeit nach, wissenschaftlich arbeiten zu können, und diese Fähigkeit wird bewertet.

Teile diesen Beitrag mit Freunden:

 

0800 589 3253

 

 

Send this to a friend