Korrekte Seitennummern (römisch und arabisch) in Word erstellen – Anleitung, Tipps, Beispiele

Abstract, Zusammenfassung schreiben für eine Seminararbeit, Hausarbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit.
Teile diesen Beitrag mit Freunden:

13 Sep Korrekte Seitennummern (römisch und arabisch) in Word erstellen – Anleitung, Tipps, Beispiele

Das Einfügen der korrekten Seitennummerierung bei einer wissenschaftlichen Arbeit – egal, ob es sich dabei um eine Hausarbeit, Abschlussarbeit oder Dissertation handelt – bereitet vielen Studierenden Kopfzerbrechen.

Entsprechend werden in diesem Artikel die wichtigsten Fragen hinsichtlich der Paginierung, also der Seitennummerierung, beantwortet: Wie schafft man es, die Seitennummerierung des Deckblattes zu unterdrücken? Ab welchem Teil der Arbeit müssen die Seiten nummeriert werden? Welche Teile müssen mit römischen Zahlen, und dementsprechend welche Teile mit arabischen Zahlen paginiert werden? Und die vielleicht wichtigste Frage: Wie bewerkstelligt man die korrekte Seitennummerierung im Textverarbeitungsprogramm Word?

Die Seitennummerierung einer wissenschaftlichen Arbeit

Jede wissenschaftliche Arbeit muss eine Seitennummerierung aufweisen, um überprüfbar zu machen, dass die gesamte Arbeit vollständig vorliegt. Hierzu müssen gewisse formale Vorgaben eingehalten werden. Übrigens findest Du die Informationen dazu in den formalen Richtlinien Deiner Hochschule, beispielsweise in den Formatierungsvorgaben.

Diese Vorgaben betreffen einerseits die Platzierung der Seitenzahlen. Diese können entweder in der Fußzeile oder der Kopfzeile aufscheinen und links, mittig oder rechts platziert werden. Andererseits wird die Formatierung der Seitenzahlen vorgegeben. Zusätzlich findest Du in den formalen Richtlinien Angaben, welche Teile einer Arbeit auf welche Weise nummeriert werden müssen. Ein gängiges Schema ist beispielsweise die folgende Nummerierung:

(1) Deckblatt: ohne Seitenzahl
(2) Verzeichnisse (Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Tabellenverzeichnis etc.): römische Nummerierung (beginnend mit I)
(3) Textteil: arabische Nummerierung (beginnend mit 1)
(4) Anhang: römische Nummerierung

TIPP:

  • Bezüglich der Seitennummerierung hat sich keine allgemeingültige Richtlinie durchgesetzt. Jede einzelne Fachrichtung handhabt die Art der Paginierung anders. Erkundige Dich also rechtzeitig, an welche Vorgaben Du Dich halten musst.

Das Erstellen der automatischen Seitennummerierung

Word hält einige Funktionen parat, um Seitennummerierungen zu formatieren und den Anforderungen anzupassen. Wie Du diese Funktionen verwendest, um eine korrekte Paginierung zu erstellen, erfährst Du in den folgenden Kapiteln.

Voraussetzungen

Um z.B. die Seitennummerierung einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit korrekt und zeitsparend durchführen zu können, müssen Abschnittswechsel eingefügt werden. Der Text wird auf diese Weise in einzelne Abschnitte unterteilt. Diese Abschnitte können nun unabhängig voneinander formatiert werden. Darunter fällt auch die für wissenschaftliche Arbeiten oft erforderliche spezielle Seitennummerierung.

Um einen Abschnittswechsel einzufügen, gehst Du wie folgt vor: Setze den Cursor an jene Stelle, an der Du einen Abschnittswechsel einfügen möchtest. Danach wählst Du die Registerkarte „Seitenlayout“ aus. Direkt darunter findest Du das Menü „Umbrüche“. Öffne es und wähle in der Rubrik „Abschnittsumbrüche“ den Umbruch „Nächste Seite“. Für eine Abschlussarbeit sowie für kürzere akademische Texte benötigst Du in der Regel nur den Umbruch „Nächste Seite“.

Abschnittsumbrüche

Gliedere auf diese Weise Deine gesamte wissenschaftliche Arbeit in einzelne Abschnitte. Folgendes Schema hat sich dabei eingebürgert:

1. Abschnittswechsel: nach dem letzten Buchstaben des Deckblattes
2. Abschnittswechsel: nach dem letzten Verzeichnis (Inhaltsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis, Tabellen- oder Abbildungsverzeichnis)
3. Abschnittswechsel: vor dem Anhang, sofern dieser speziell nummeriert werden muss.

Als nächsten Schritt fügst Du wahlweise eine Kopfzeile oder Fußzeile ein. An welcher Stelle im Dokument Du dies machst, ist dabei gleichgültig.

Wähle die Registerkarte „Einfügen“ aus und klicke auf die Schaltfläche „Fußzeile“ (oder „Kopfzeile“). Du kannst nun aus verschiedenen bereits vorformatierten Möglichkeiten wählen. Für welche Du Dich entscheidest, hängt von den Vorgaben Deiner Universität ab. Nun verfügt Dein Text über eine Fußzeile, die in allen Abschnitten gleich ist. Damit ist die Grundlage für eine korrekte Paginierung geschaffen.

Fußzeile, Kopfzeile einfügen

Das Einfügen der Paginierung, der Seitennummern

Als nächsten Schritt erstellst Du in der Kopf- oder Fußzeile die automatische Seitennummerierung. Dazu doppelklickst Du mit der linken Maustaste in die Fuß- oder Kopfzeile. Dadurch öffnen sich die „Kopf- und Fußzeilentools“, die nun anstelle des üblichen Menübandes stehen. Anschließend findest Du in der linken oberen Ecke die Schaltfläche „Seitenzahl“. Öffne sie, um auszuwählen, an welcher Stelle der Seite Du die Seitenzahl erstellen möchtest. Ferner hast Du bei jeder Option mehrere Auswahlmöglichkeiten, wie die Seitenzahl gestaltet werden soll und ob sie links, mittig oder rechts platziert werden soll.

TIPP:

  • Die Platzierung der Seitenzahl kannst Du auch nachträglich noch ändern, indem Du sie mit der Tabulatortaste sowie der Backspacetaste nach links oder rechts verschiebst.

Einfügen der Paginierung

Das Resultat ist nun Folgendes:

eingefügte Seitenzahl

TIPP:

  • Seitenzahlen kann man auch einfügen, indem man in der Registerkarte „Einfügen“ die Schaltfläche „Seitenzahl“ anklickt. Wähle dazu im sich öffnenden Menü entweder „Seitenanfang“ oder „Seitenende“. Danach hast Du wieder viele Auswahlmöglichkeiten, wo die Seitenzahl platziert wird und wie sie aussehen soll. Mit dieser Vorgehensweise ersparst Du Dir das vorherige Einfügen einer Kopf- bzw. Fußzeile, denn diese wird in diesem Fall automatisch erstellt.

Abschnitte nummerieren

Im Folgenden erhältst Du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um die einzelnen Abschnitte eines akademischen Textes korrekt zu nummerieren.

Deckblatt

Das Deckblatt ist in den allermeisten Fällen von der Nummerierung ausgeschlossen. Um die Fuß- und Kopfzeilen vom Deckblatt zu löschen, wählst Du zunächst wieder die „Fuß- und Kopfzeilentools“ aus. Direkt darunter findest Du die Schaltfläche „Erste Seite anders“. Markiere sie mit einem Häkchen, so kannst Du die erste Seite anders gestalten. Lösche alle nicht benötigten Informationen aus den Kopf- und Fußzeilen.

Das Deckblatt

Vortexte und Verzeichnisse: römische Paginierung

Die Seitennummerierung ab der ersten Seite nach dem Deckblatt muss mit der Zahl 1 beginnen. Egal, ob Du römische oder arabische Seitenzahlen benötigst. Da die Grundeinstellung in Word eine vom Beginn bis zum Ende des Dokumentes fortlaufende Seitennummerierung ist, musst Du jede davon abweichende Nummerierung manuell einstellen.

Hierzu scrollst zum Beginn des Abschnittes zwei. Mit einem Doppelklick wählst Du nun die Fußzeile (oder Kopfzeile) aus. Klicke anschließend mit der rechten Maustaste auf die Seitenzahl. Wichtig: Das Feld mit der Seitenzahl muss grau unterlegt sein. Wenn Du es mit der rechten Maustaste nicht aktivieren kannst, klicke zuerst mit der linken auf die Seitenzahl. Folgendes Menü öffnet sich:

Seitenzahlen formatieren

Klicke auf „Seitenzahlen formatieren“, um Änderungen an der Paginierung vorzunehmen. Nun öffnet sich folgendes Menü:

Seitenzahlenformat

Zunächst wählst Du das gewünschte Zahlenformat – in diesem Fall große römische Zahlen – aus. Danach wählst Du im Bereich „Seitennummerierung“ die Option „Beginnen bei“. Mit diesem Befehl legst Du fest, dass die Seitennummerierung im betreffenden Abschnitt mit einer von Dir festgelegten Zahl beginnt.

Hauptteil: arabische Paginierung

Um den Hauptteil arabisch zu paginieren, gehst Du auf dieselbe Weise wie bei der römischen Seitennummerierung der Verzeichnisse vor. Doppelklicke dazu im betreffenden Abschnitt in die Fußzeile und klicke mit der linken Maustaste auf die Seitenzahl. Mit der rechten öffnest Du jenes Menü, in dem Du die Seitenzahlen formatieren kannst und zudem festlegst, dass in diesem Abschnitt die Seitennummerierung wieder mit „1“ beginnt.

Teile diesen Beitrag mit Freunden:
Autor:


 

 

 

Send this to a friend