Masterarbeit verbessern
Masterarbeit korrekturlesen
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Layout Masterarbeit
Home Wissensdatenbank Fachbereiche Wirtschaftsingenieurwesen-Studium | Der Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen im Fokus

Wirtschaftsingenieurwesen-Studium | Der Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen im Fokus

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Wirtschaftsingenieur-Studium


Wirtschaftsingenieurwesen studieren heißt, gleich zwei elementare Fachbereiche in einem Studium zu vereinen. Denn einerseits erwarten Dich hier technisch-naturwissenschaftliche Themen aus dem Ingenieurwesen und andererseits eignest Du Dir wertvolles wirtschaftliches Know-how aus der BWL und VWL an. Wenn das also nach genau dem Studiengang klingt, den Du gesucht hast, klären wir Dich in diesem Beitrag über alle Einzelheiten dazu auf!

Inhalte – Wirtschaftsingenieurwesen

Das Wirtschaftsingenieurwesen-Studium beginnt mit einem Bachelor, den Du mit verschiedenen Titeln abschließen kannst (Bachelor of Engineering, Science oder Business and Engineering). Zu Beginn tauchst Du dabei in die Basics der Informatik, BWL oder des Maschinenbaus ein. Je nach Uni kannst Du Dich dann auf verschiedene Schwerpunktmodule freuen. Wenn Dir der Bachelorabschluss nicht reicht, kannst Du anschließend noch Deinen Master machen. Gerne stehen wir Dir dabei im Lektorat der Masterarbeit zur Seite.

Studieninhalte im Bachelorstudium

Es hängt ganz von Deiner Uni ab, ob Deine Kurse im Wirtschaftsingenieurwesen-Studium eher wirtschaftlich oder technisch ausgerichtet sind. Informier Dich also unbedingt vorab, welche Module Dich an den jeweiligen Hochschulen erwarten! Häufig fallen darunter aber:

  • Mathematik
  • Physik
  • BWL
  • Fertigungstechnik
  • Informatik
  • Rechtswissenschaften
  • Marketing
  • Logistik

Lehrinhalte im Masterstudium

Das Wirtschaftsingenieurwesen-Studium bietet Dir die Möglichkeit, Dein Wissen in verschiedenen Masterstudiengängen zu vertiefen. Häufig erleichtert Dir dieser Schritt auch den Aufstieg in Führungspositionen. An dieser Stelle solltest Du auch überlegen, ob ein Auslandsaufenthalt für Dich infrage kommt, um für ausländische Unternehmen ebenfalls bestmöglich vorbereitet zu sein. Schwerpunkte im häufig englischsprachigen Masterstudium sind hierbei mitunter:

  • Executive Engineering
  • Industrial Engineering & International Management
  • Digital Business
  • Autonomous Systems
  • Business Application Architectures

Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen

Abb. 1: Spannende Themen erwarten Dich im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen studieren: Alle Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für das Wirtschaftsingenieurwesen-Studium schwanken je nach Hochschule. Einige verlangen ausschließlich das bestandene Abitur beziehungsweise Fachabitur, andere legen zusätzlich jedes Semester einen NC fest. Häufig wird auch erwartet, dass Du ein Vorpraktikum absolviert hast. Dieses kannst Du mitunter aber auch nachreichen und dementsprechend während des Studiums bestreiten.

Tabelle 1: Voraussetzungen für das Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Voraussetzungen Bachelorstudium Voraussetzungen Masterstudium
Abschluss Abitur, Fachabitur oder berufliche Qualifizierung Bachelorabschluss im Wirtschaftsingenieurwesen, in der BWL oder im Ingenieurwesen (Maschinenbau)
NC oft NC-frei, sonst zwischen 2,0 und 3,8 oft ECTS-Punkte im bestimmten Umfang im Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften und/oder des Ingenieurwesens
Sonstiges häufig Vorpraktikum, Sprachnachweise Sprachnachweise in Deutsch (z. T. auch Englisch)

Ist der Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Dein Ding?

Sofern Du Dich sowohl für das Ingenieurwesen als auch wirtschaftliche Zusammenhänge interessierst, erfüllst Du schon einmal eine der wichtigsten persönlichen Voraussetzungen für das Wirtschaftsingenieurwesen-Studium. Außerdem hilfreich sind ein gutes Sprachgefühl, da Du einige Kurse und Prüfungen in der englischen Sprache belegen musst. Das Studium wird Dir also leichter fallen, wenn Du folgende Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringst:

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Begabung
  • Technisches Grundverständnis
  • Wirtschaftliches Denken
  • Belastbarkeit & Disziplin
  • Sprachgefühl
  • Analytisches & abstraktes Denken

Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Abb. 2: BWL als Teil vom Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Beruf, Karriere & Gehaltsaussichten

Wirtschaftsingenieurwesen studieren vermittelt Dir wichtige Schlüsselkompetenzen aus gleich zwei Bereichen, in denen Fachkräfte immer gesucht werden. Dadurch sehen Deine Karrieremöglichkeiten extrem vielversprechend aus. Du kannst dabei beratend und unterstützend im Vertrieb, Marketing, Controlling, Management oder in der Logistik tätig werden. Doch auch die Unternehmensberatung, -führung sowie die Produktionssteuerung stehen Dir offen. Ein Masterabschluss ist hierbei von Vorteil, da viele Unternehmen Absolventen und Absolventinnen mit dieser Qualifikation bevorzugen. Das Studium ist also mit einem gewissen Mehraufwand verbunden, dieser lohnt sich aber langfristig allemal.

Tabelle 2: Berufsmöglichkeiten im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen

Berufsfeld Berufserfahrung/Unternehmensgröße Durchschnittliches Bruttogehalt im Monat
Logistikingenieur:in in den ersten 3 Jahren 4700 €
nach etwa 10 Jahren Berufserfahrung 6100 €
Marketing-Management Unternehmen mit bis zu 100 Angestellten 3400 €
Unternehmen mit über 20.000 Angestellten 5000 €
Controlling in den ersten 3 Jahren 3800 €
nach etwa 10 Jahren Berufserfahrung 5200 €
Produktionsleitung

Unternehmen mit bis zu 100 Angestellten 7300 €
Unternehmen mit über 20.000 Angestellten 9500 €

Vertriebsingenieur:in (Sales Engineer)

 

Unternehmen mit bis zu 100 Angestellten 5200 €
Unternehmen mit über 20.000 Angestellten 7900 €

Die 10 besten Unis für Dein Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Das Wirtschaftsingenieurwesen-Studium wird von Unis, Hochschulen und Fachhochschulen angeboten. Falls Du also kein Abitur hast, könnte eine Fachhochschule Deine Option sein. So oder so stellen wir Dir nun die 10 besten Unis für diesen Studiengang vor. Entscheiden musst Du aber natürlich selbst.

Finanzierungsmöglichkeiten

Studieren kostet, so viel ist klar! Um Miete, Lebensmittel und Co. stemmen zu können, stehen Dir verschiedene Optionen zur Auswahl. Erfüllst Du bestimmte Voraussetzungen, kannst Du etwa BAföG beantragen. Vielleicht unterstützen Dich aber auch Deine Eltern weiterhin. Oder Du nimmst einen Studienkredit auf. Auch Stipendien gibt es haufenweise! Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, einen Minijob anzutreten, sofern Du dafür genügend Zeit hast.

  • Minijob
  • Studienkredit
  • Stipendium
  • BAföG beantragen

Eltern nach Unterstützung fragen

Wenn Dir nur BWL oder das Ingenieurwesen nicht ausreichen, kannst Du mit dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens beide miteinander kombinieren. Dadurch eignest Du Dir nicht nur wertvolles und breitgefächertes Fachwissen an, Deine Expertise wird auch noch in vielen Branchen und Unternehmen benötigt. Dir steht also eine sichere berufliche Zukunft bevor, nachdem Du die anspruchsvollen Lehrinhalte gemeistert hast!

FAQs zum Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen

Wie schwer ist das Studium Wirtschaftsingenieurwesen?

Da Du Dir Fachwissen aus gleich zwei Fachbereichen aneignest, solltest Du diesen Studiengang nicht unterschätzen. Dich erwarten Inhalte aus der Mathematik, Physik und Technik, aber auch Rechtswissenschaft und dem Marketing. Nimm das Studium also nicht auf die leichte Schulter und lass Dir ggf. unter die Arme greifen – zum Beispiel durch ein wissenschaftliches Coaching!

Was kann man beruflich nach dem Wirtschaftsingenieurwesen-Studium machen?

Fachkräfte mit diesem Abschluss werden in vielen Branchen und Unternehmen händeringend gesucht. Schließlich kannst Du dabei Projekte nicht nur wirtschaftlich, sondern auch technisch planen und umsetzen, Unternehmen beraten und unterstützen. Wirtschaftsingenieure und -ingenieurinnen werden im Controlling, Vertrieb, Marketing, aber auch in der Unternehmensführung benötigt. Häufig reicht hierbei ein Bachelorabschluss mit entsprechender Bachelorarbeit aus, der Master verschafft Dir aber die Möglichkeit, schneller beruflich aufzusteigen.

Wie lange dauert es, Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren?

Abhängig von Deiner Hochschule kostet Dich der Bachelor 6 bis 8 Semester und der Master weitere 3 bis 5. Studierst Du Wirtschaftsingenieurwesen dual, kann sich die Studiendauer auch verlängern. Vielleicht hast Du aber auch vor, nach dem Master noch zu promovieren, dann steckst Du natürlich mehr Zeit in Deine Forschung. Gerne verleihen wir Deiner Doktorarbeit dabei den letzten Schliff, indem wir Deine Dissertation korrekturlesen.

Welche Uni ist die beste für diesen Studiengang?

Besonders beliebt bei Studis und künftigen Arbeitgebern sind folgende Unis: RWTH Aachen, KIT Karlsruhe, TU Darmstadt, TU Berlin und TU Dresden. Zu den besten Fachhochschulen zählen darüber hinaus: FH Darmstadt, HTW Berlin, FH München, FH Mannheim und FH Karlsruhe.

Was brauche ich, um Wirtschaftsingenieurwesen studieren zu können?

Je nach Bildungseinrichtung benötigst Du Abitur, Fachabitur oder eine einschlägige Berufsqualifizierung. Besonders beliebte Unis legen außerdem einen NC fest, der zwischen 2,0 und 3,8 liegt. Manchmal werden darüber hinaus Vorpraktika und Sprachnachweise (Deutsch, Englisch) gefordert.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: