Masterarbeit verbessern

Lektorat Masterarbeit

Plagiate vermeiden

Plagiatsprüfung

Formale Gestaltung

Formatierung Masterarbeit
Home Wissensdatenbank Masterarbeit Die Verteidigung der Masterarbeit meistern!

Die Verteidigung der Masterarbeit meistern!

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Verteidigung Masterarbeit


Neben der schriftlichen Ausarbeitung wird in einigen Studiengängen die Verteidigung Deiner Masterarbeit verlangt. Hierbei präsentierst Du Dein Thema vor einem Prüfungskomitee aus dem dazugehörigen Fachbereich. Mit einer guten Vorbereitung ist die Verteidigung Deiner Masterarbeit aber kein Problem für Dich.

Was ist die Verteidigung der Masterarbeit?

Die Verteidigung Deiner Masterarbeit, die mündliche Masterprüfung, ist der letzte Schritt und schließt einen langen Prozess ab. Die Masterarbeit schreiben stellt also in den meisten Fällen nicht die letzte Prüfungsleistung vor Beendigung des Studiums dar. Vielmehr musst Du zusätzlich eine mündliche Masterprüfung, die Verteidigung, ablegen.

Dies ist eine Prüfung, in der Du üblicherweise Deine Masterarbeit und die daraus resultierenden Forschungsergebnisse vor einer Kommission vorstellst. Außerdem werden Dir noch Fragen zu Deiner Arbeit gestellt. Abhängig von den Anforderungen ist es aber auch möglich, dass Du über andere Themen abgefragt wirst.

Wer muss seine Masterarbeit verteidigen?

Nicht jeder Masterstudiengang endet mit einer Verteidigung der Masterarbeit. Bei einigen Fachbereichen reicht die schriftliche Arbeit. Auch kann relevant sein, ob Du eine empirische Masterarbeit verfasst oder die Masterarbeit im Unternehmen schreibst. Die Verteidigung ist außerdem nicht zu verwechseln mit einem Kolloquium. Dieses findet begleitend zu Deinem Studium statt. Die Verteidigung Deiner Masterarbeit bildet den Abschluss für Dein Masterstudium. In der Prüfungsordnung ist festgelegt, ob Du eine Verteidigung Deiner Masterarbeit absolvieren musst.

Auch wenn die Verteidigung für manche Studiengänge verpflichtend ist, liegt der zeitliche Aufwand deutlich unter dem für die schriftliche Arbeit. Zwar kann man sich mit einer professionellen Formatierung unterstützen lassen und die Masterarbeit Korrekturlesen lassen, dennoch übersteigt der zeitliche Aufwand des schriftlichen Teils den des mündlichen deutlich. Die Uni Münster zeigt die Verteilung des zeitlichen Aufwandes zwischen mündlicher und schriftlicher Prüfung:

Tabelle 1: Prüfungsleistungen Masterstudiengang Politikwissenschaften, (Quelle: in Anlehnung an Uni Münster)

Art der Prüfungsleistung Dauer bzw. Umfang Gewichtung für die Modulnote in %
Anfertigung einer Masterarbeit im Umfang von 18.000-20.000 Wörtern in einem Bearbeitungszeitraum von 16 Wochen 660 h 80 %
Einstündige mündliche Verteidigung der Masterarbeit (Disputation) 1 h 20 %

Termine und Fristen für die Verteidigung einer Masterarbeit

Du solltest die Prüfungsordnung Deines Masters sorgfältig checken und dir Informationen zum Anmeldeprozess einholen. Am besten geschieht dies ca. ein Jahr vor dem angestrebten Prüfungstermin. Es ist möglich, dass Du die Prüfer und den Prüfungstermin selbst organisieren musst. In anderen Fällen bekommst Du eventuell fixe Prüfungstermine und die Prüfer werden Dir zugeteilt.

Falls Du alles selbst organisieren musst, rechne genügend Zeit hierfür ein. Denn Du musst üblicherweise einige mehrwöchige Fristen einhalten, zuerst natürlich die Fristen für die Masterarbeit, und dann auch für die Verteidigung. In der Studien­ und Prüfungsordnung findest Du genaue Informationen über die Prüfungsanmeldung.

An der Fachhochschule Eberswalde erhältst Du den Prüfungstermin für die Verteidigung Deiner Masterarbeit beispielsweise dann, wenn das Gutachten Deiner schriftlichen Masterarbeit da ist.

Die Prüfungsinhalte bei der Verteidigung der Masterarbeit

Informiere Dich ebenso über die genauen Prüfungsinhalte. Denn vor allem hinsichtlich der Präsentation der Masterarbeit gibt es viele Unterschiede. Manche Prüfer, gelegentlich können das übrigens auch Deine Betreuer der Masterarbeit sein, verlangen von ihren Prüfungskandidaten lediglich eine kurze Erklärung, wie sie zu den Ergebnissen gekommen sind. Im Prüfungsgespräch wird in manchen Fällen detailliert auf die Masterarbeit eingegangen. Im Nachgang werden mitunter noch Fragen gestellt.

Einige Prüfer erwarten einen längeren Vortrag mit einer selbst erstellten Powerpoint-Präsentation. Andere Prüfer wiederum stellen Fragen, die ein anderes Themengebiet betreffen. Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten solltest Du hinsichtlich der Prüfungsinhalte bei den Prüfern nachfragen und gegebenenfalls bestimmte Bereiche eingrenzen. Sehr genau formuliert beispielsweise die Uni Passau in ihrer Prüfungsordnung für den Doppelmaster „Deutsches und Russisches Recht“ den Ablauf einer Verteidigung.

Auch im Studienplan des Masters „Angewandte Chemie“ der Uni Nürnberg ist die Verteidigung der Masterarbeit ein zentraler Bestandteil des letzten Mastersemesters, wie man an folgender Abbildung sehen kann:

Studienplan des Masters Angewandte Chemie der Uni Nürnberg mit Fokus auf die Masterarbeit und deren Verteidigung

Abb 1: Studienplan des Masters Angewandte Chemie der Uni Nürnberg mit Fokus auf die Masterarbeit und deren Verteidigung

Verteidigung einer Masterarbeit: Ablauf und Strukturierung

Die Verteidigung Deiner Masterarbeit findet dann vor einem Prüfungskomitee statt. Dieses besteht meist aus Deinem Erst- und Zweitprüfer. Mitunter sitzt eine zusätzliche Person dabei, die Zeit und Vorgaben im Blick behält. So ist es beispielsweise laut Studienordnung an der Uni Potsdam für den Studiengang Lehramt.

Ob die Verteidigung öffentlich ist oder nicht, wird in der Prüfungsordnung festgelegt. Die Hochschule Wismar ermöglicht den Studierenden der Betriebswirtschaft beispielsweise, dies selbst festzulegen:

Beispiel bestimmter Festlegungen für die Verteidigung der Masterarbeit

Abb. 2: Beispiel bestimmter Festlegungen für die Verteidigung der Masterarbeit (Quelle: Prüfungsordnung Masterstudiengang Betriebswirtschaft, HS Wismar)

Ablauf

Die Verteidigung Deiner Masterarbeit beginnt mit der Präsentation Deiner Arbeit. Hier gehst Du auf deine Vorgehensweise ein und präsentierst danach Deine Ergebnisse. Außerdem kannst Du hier auch Schwierigkeiten benennen, denen Du im Laufe Deiner Arbeit begegnet bist. Die Zeit für diesen Teil der Verteidigung Deiner Masterarbeit liegt bei 10 bis 20 Minuten.

Im Anschluss folgt die Diskussion Deiner Ergebnisse. Hierfür sind ca. 30 bis 40 Minuten eingeplant. Das heißt, das Prüfungskomitee stellt dir konkrete Fragen zu Deiner Arbeit. Es ist hilfreich, wenn Du Dir in der Vorbereitungszeit bereits mögliche Themen hierfür überlegst und eventuell Antworten zurechtlegst. So bist Du nicht komplett unvorbereitet.

Insgesamt kann die Länge der Verteidigung Deiner Masterarbeit variieren. Für den Studiengang „Geodäsie“ an der TU Berlin muss man mit nur 45 Minuten rechnen. In jedem Falle kannst Du davon ausgehen, dass die Zeit beobachtet wird. Wenn die Befragung zu lang wird, schreitet das Prüfungskomitee ein.

Unser Tipp

Achte bei Deiner Präsentation unbedingt auf die vorgegebene Zeit. Es wird erwartet, dass Du nach einem Masterstudiengang in der Lage bist, zeitliche Vorgaben einzuhalten. Und Du hast es ja auch geschafft, Deinen Zeitplan für die Masterarbeit einzuhalten. Gehe Deine Präsentation in jedem Falle vorher ein- bis zweimal durch. So stellst Du fest, ob und wo Du kürzen kannst. Oder ob Du spannende Kapitel tiefergehend erläutern kannst.

Präsentation und Handout

Die Präsentation Deiner Masterarbeit sollte übersichtlich strukturiert sein. Hierbei kannst Du auch noch einmal die Gliederung Deiner Masterarbeit zu Rate ziehen. Armin Töpfer empfiehlt dafür den Grundsatz „Weniger ist Mehr“ (Töpfer, 2012, S. 413). Gehe Deine Präsentation aber in jedem Falle vorher einige Male durch. So findest du Fehler und kannst Dir gleichzeitig den Ablauf einprägen.

Tipps und Tricks für die Verteidigung Deiner Masterarbeit

1. Bei Kommilitonen informieren

Von Kommilitonen, welche die Prüfung bereits abgelegt haben, kannst Du hilfreiche Informationen erhalten. Masterprüfungen sind üblicherweise öffentliche Prüfungen. Das bedeutet, dass jeder bei diesen Prüfungen zuhören darf.

Es ist ratsam, sich vorher eine Prüfung anzusehen, denn auf diese Art und Weise lernt man die Prüfungssituation kennen und kann sich gezielter darauf vorbereiten. Wenn möglich, wähle eine Prüfung aus, an der Dein Hauptprüfer beteiligt ist – im besten Fall ebenfalls als Hauptprüfer.

2. Mit dem Prüfer sprechen

Im Rahmen Deiner Masterarbeit bist Du ohnehin in regelmäßigem Austausch mit Deinem Prüfer. Hole Dir ebenso Hilfe bei Fragen zur Verteidigung Deiner Masterarbeit! Außerdem kannst Du so herausfinden, ob es formale Erwartungen an Deine Präsentation gibt. Einige Prüfungskomitees erwarten eine Powerpoint-Präsentation, andere wünschen sich hingegen Handouts.

3. Zu Hause üben für die Verteidigung der Masterarbeit

Stelle Deine Masterarbeit doch mal Deinem Freundeskreis oder Deiner Familie vor. So kannst Du Dir dadurch Formulierungen zurechtlegen und das Zeitmanagement prüfen. (Theisen, 2013, S. 263) Auch Deine Körpersprache kannst Du dabei noch einmal üben. Ludwig hat dafür konkrete Tipps zum freien Reden in Präsentationen zusammengefasst (Ludwig, 2012, S. 66f).

4. Lass Dich nicht verunsichern

Du hast Dich die letzten Monate eingehend mit deinem Masterarbeit-Thema beschäftigt. Du bist also Experte für Deine Arbeit. Vermutlich weiß niemand so viel wie Du über die Inhalte, Forschungen und mitunter auch Problemstellungen in diesem Fachgebiet. Während der Verteidigung Deiner Arbeit solltest Du Dir dies immer wieder vor Augen halten. Und falls Dir doch mal eine Antwort fehlt, einfach locker bleiben und einen Bogen zu Deinem Fachwissen schlagen. (Balzert et al., 2008, S. 321 ff.)

Dein Job im Bereich Textservices

Dein Job im Bereich Statistik & Mathe

Die Verteidigung Deiner Masterarbeit ist also die letzte Hürde vor dem Ende Deines Studiums. Mit guter Vorbereitung und Organisation gelingt dir dann auch dieser letzte Termin problemlos. Behalte im Kopf, wie lange Du Dich schließlich schon mit dem Thema beschäftigt hast. Deine Präsentation sollte übersichtlich und präzise sein. Diese ergänzt Du daraufhin mit einem Vortrag, den Du vorher ausprobierst. So kann für die Verteidigung Deiner Masterarbeit dann nichts mehr schiefgehen.

FAQ Verteidigung Masterarbeit

Wie lange dauert die Verteidigung einer Masterarbeit?

Insgesamt kannst Du von 45- 60 Minuten ausgehen. Dabei stellst Du in ca. 10-20 Minuten Deine Masterarbeit vor. Die übrige Zeit der Verteidigung Deiner Masterarbeit wird mit Fragen des Prüfungskomitees gefüllt.

Was ist der Inhalt der Masterarbeitsverteidigung?

In der Verteidigung Deiner Masterarbeit präsentierst Du Deine Ergebnisse und stellst Dich den Fragen des Prüfungskomitees. Manche Prüfer verlangen für die Präsentation eine Vorbereitung mit Powerpoint. Manchmal werden auch Handouts erwartet. Kläre dies vorher ab!

Wird jeder Masterstudiengang mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen?

Nein, die Regeln sind unterschiedlich. Prüfe hierzu die Studienordnung Deines
Masters. Einige Studiengänge beinhalten im Rahmen der Masterprüfung auch die Teilnahme an einem Kolloquium.

Ist die Verteidigung der Masterarbeit immer öffentlich?

Nein, dies variiert von Uni zu Uni und je Studienfach. Genaueres findest Du in der Prüfungsordnung Deines Studiengangs. Falls es an deiner Uni öffentliche Prüfungen gibt, lohnt es sich, diese anzuschauen. Sie geben Dir einen guten Eindruck von der Verteidigung einer Masterarbeit.

Literatur

Balzert, Helmut et. al (2008): Wissenschaftliches Arbeiten: Wissenschaft, Quellen, Artefakte, Organisation, Präsentation. 4. Ausgabe, Herdecke.

Ludwig, Johannes (2011): Perfekt Präsentieren – Optimieren in vier Schritten, Berlin.

Theisen, Manuel René (2013): Wissenschaftliches Arbeiten: Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit, 16. Auflage, München.

Töpfer, Armin (2012): Erfolgreich forschen – Ein Leitfaden für Bachelor- und Master Studierende und Doktoranden, 3. Auflage, Wiesbaden.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: