Dissertation verbessern

Korrektur Dissertation

Plagiate vermeiden

Plagiatsprüfung

Formale Gestaltung

Layout Dissertation
Home Wissensdatenbank Dissertation Promotionsstellen finden

Promotionsstellen finden

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Promotionsstellen finden


25 Jul Promotionsstellen finden

In Deutschland haben junge Wissenschaftler beste Voraussetzungen, um an zentralen Forschungseinrichtungen passende Promotionsstellen zu finden. In Kooperation mit globalen Austauschprogrammen arbeiten die Doktoranden dabei in der Entwicklung, Forschung und Wissenschaft. Auf der Suche nach einer Promotionsstelle bekommst du im besten Fall entweder ein Stipendiat oder eine Förderung.

Promotionsstellen allgemein

Durch die Promotion hast du Titels eines Doktors beziehungsweise einer Doktorin in deinem Studienfach. Die Urkunde belegt dabei sowohl deine tiefe wissenschaftliche Arbeit, als auch deine Fähigkeit eine Dissertation zu schreiben und die mündliche Verteidigung zu bestreiten (Vgl. Janson, Schomburg, Teichler, 2007:79).

Universitäten und Hochschulen haben folglich ein Promotionsrecht. Abgesehen davon, bist du als Promovierender auch an der Hochschule angestellt. Die Finanzierung erfolgt währenddessen aus Drittmitteln. Obgleich die Arbeit bis zum Ende der Promotion befristet ist, erhältst du dabei ein festes Einkommen. Darüber hinaus kannst du dich zudem an der Hochschule einschreiben lassen.

Promotionsstelle finden: Wie läuft das Verfahren ab?

Der Fachbereich bestimmt den Ablauf in der Prüfungsordnung. Je nach Hochschule triffst du also auf ein anderes Verfahren. Im Grunde genommen absolvierst du jedoch die folgenden Positionen:

  1. Abschluss mit gutem oder sehr gutem Examen
  2. Sprachnachweise sowie Seminarscheine
  3. Planung der Dissertation
  4. Exposé schreiben
  5. Auswahl des Betreuers, also Doktorvater oder Doktormutter finden
  6. Anmeldung der Promotion an der Fakultät
  7. Annahme als Promotionsstudent
  8. Entscheidung für eine kumulative Dissertation oder eine Monografie
  9. Gliederung der Dissertation absprechen
  10. Schreiben der Dissertation, dann anschließende Begutachtung
  11. Verteidigung der Dissertation
  12. Dissertation veröffentlichen

Den Vorgaben der Universität zufolge leitet jedoch ein Promotionsausschuss der Fakultät das Verfahren. Meist trifft sich dieser Ausschuss in regelmäßigen Abständen zur Tagung (Vgl. Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg). Dabei variiert der Ablauf je nach Thema und Fachrichtung. Wie aus einer universitären Umfrage in Marburg deutlich wird, brauchst du dafür 3 bis 4 Jahre. Insofern sollten Mediziner beizeiten ihre Promotionsstelle finden, um schon am Ende des Studiums mit der Dissertation in Medizin oder Pharmazeuten dementsprechend eine Promotion in Pharmazie zu beginnen.

Beispiel für einen Antrag auf Promotion
Abb.1: Beispiel für einen Antrag auf Promotion von der Ruhr-Universität Bochum

Promotionsstelle finden: Welche Möglichkeiten gibt es?

Du bist auf der Suche nach Promotionsstellen? Die Datenbank des Deutschen akademischen Austausch Dienstes – DAAD – ordnet die Angebote inzwischen nach Fachbereich. Außerdem findest du in der deutsch- und englischsprachigen Datenbank PhDGermany die besten Promotionsstellen. Ferner ergeben sich auch globale Angebote in der englischen Datenbank. Allerdings basieren die meisten internationalen Programme auf Englisch als Arbeitssprache. Bedenke, dass die wissenschaftliche Sprache der Dissertation dahingegen ein deutlich höheres Niveau verlangt (Vgl. Schöneck, Wenzelburger, Wolf, 2012: 72).

Weitere Promotionsmöglichkeiten ergeben sich durch „Research in Germany“. Zur Zielgruppe gehören vor allem internationale Wissenschaftler und Doktoranden. Sie kommen vielmehr für ihre Forschung nach Deutschland. Zahlreiche Doktoranden sind in Deutschland befristet und häufig in Teilzeit angestellt. Neben den Unis und Hochschulen besteht des Weiteren die Chance, zum Beispiel in der Industrie Promotionsstellen zu finden.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder Universität

Ebenso gefragt sind die Stellen an einer Hochschule. Folgerichtig bist du an dem Lehrstuhl deiner betreuenden Person angestellt. Die Tätigkeiten fallen dabei in den Bereich von Forschungsprojekten beziehungsweise auf Verwaltungsaufgaben. Wenn du direkt an den Universitäten in den Stellenangeboten schaust, dann kannst du dort eine Auswahl an Promotionsstellen finden.

Beispiel für eine Ausschreibung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
Abb. 2: Beispiel für eine Ausschreibung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters von der Justus-Liebig-Universität Giessen

Stipendiat und Promotionsstelle finden an einem Forschungsinstitut

Zu den außer-universitären Forschungseinrichtungen gehören neben der Fraunhofer-Gesellschaft, auch die Leibniz-Gemeinschaft, die Max-Planck-Gesellschaft sowie die Helmholtz-Gemeinschaft. Wenngleich diese Einrichtungen kein Promotionsrecht besitzen, kooperieren sie dafür mit Hochschulen und bieten befristete Verträge beziehungsweise Stipendien. In diesem Rahmen nimmt der Doktorand gegebenenfalls an einer interdisziplinären Ausbildung teil. Möglicherweise erhältst du dabei eine Förderung. Auf den Jobportalen oder den Webseiten der Gesellschaft kannst du zudem eine zusätzliche Auswahl der Promotionsstellen finden. Hier findest du beispielsweise Tipps zu Stellen für eine Jura Promotion, eine Promotion in BWL oder auch eine Promotion in Informatik.

Promotionsstelle finden in der Industrie

Angebote beziehungsweise befristete Arbeitsverträge gibt es ungeachtet dessen auch in der Industrie. Obendrein kannst du an industrienahen Forschungen teilnehmen. Das verschafft dir zudem eine neue Perspektive für die Zeit nach der Promotion. Jährlich werben Unternehmen, zum Beispiel aus der Autoindustrie, mit einem Forschungsstützpunkt um ihre Doktoranden. Indes wirst du von einem Professor oder einer Professorin betreut. Industrie und Hochschule bilden demnach eine Gemeinschaft (Vgl. Stifterverband, 2018)

Alternative Promotionsstellen finden: Nebenjobs außerhalb der Wissenschaft

Kommen für dich keine der oberen Promotionsstellen infrage? Dann kannst du auch über einen Nebenjob außerhalb der Universität und der Wissenschaft dein Einkommen bestreiten. Nicht-EU-Bürger brauchen allerdings eine Erlaubnis der Ausländerbehörde oder der Agentur für Arbeit. Sprich zuerst mit den hiesigen Studentenwerken, denn diese haben meist eine Arbeitsvermittlung (Vgl. dazu auch die Informationsbroschüre für Internationale Doktoranden von der Universität Heidelberg).

Promotionsstellen im Ausland: Vor- und Nachteile

Verbinde deine Promotionsstelle doch mit einem Auslandsaufenthalt. Hierfür stehen zwei Optionen zur Auswahl. Entweder du verbringst einen Teil der Promotion im Ausland oder du schreibst dort die gesamte Doktorarbeit. Kommst du für den Rest der Dissertation zurück nach Deutschland? Dann solltest du den Auslandsaufenthalt zusätzlich in die Mitte oder an das Ende der Arbeit legen.

  • Du führst sowohl Experimente als auch Recherchen durch.
  • Einige Professoren haben indessen gute Kontakte. Sie können eine Forschungsstelle im Ausland vermitteln.
  • Ungeachtet dessen ist in den meisten Fällen Eigeninitiative gefragt.
  • Ein kurzer Forschungsaufenthalt an einem fremden Lehrstuhl dauert 3 bis 6 Monate.
  • Abgesehen von den wertvollen Erfahrungen können Promotionsstellen im Ausland neue Denkanstöße und Tipps zur Dissertation liefern. In diesem Sinne bringt dich der Auslandsaufenthalt in deiner Dissertation deutlich voran.
  • Auf jeden Fall knüpfst du neue Kontakte und baust dein professionelles Netzwerk aus.

Außerdem gibt es im europäischen und außereuropäischen Ausland zahlreiche Promotionsprogramme. Optimale Forschungsbedingungen und die Einbindung in ein internationales Forschungsnetzwerk stellen daneben die größten Vorteile dar. Um passende Promotionsstellen zu finden, solltest du die Hochschule überdies jedoch nach individuellen Prioritäten auswählen.

Praktische Tipps zur Promotion im Ausland

Die Suche nach Promotionsstellen im Ausland verlangt allerdings eine gründliche Planung. Du suchst zuerst nach einem Betreuer und baust dabei einen persönlichen Kontakt auf. Schließlich arbeitet ihr über Jahre zusammen, und ein guter Betreuer ist wichtig, um die Motivation für die Dissertation zu behalten. Denn du willst ja nicht mitten in der Promotion den Betreuer wechseln oder frustriert deine Promotion abbrechen. Kläre danach die Finanzierung deiner Promotionszeit. Dabei helfen zum Beispiel geförderte Forschungsprogramme oder ein Stipendium. Die Finanzspritze soll also den Zugang zu neuen Wissenschaften erleichtern (Vgl. Müller, 2014: 195).

Unser Tipp:

Wer die Chance hat, an international bekannten Hochschulen, wie Oxford oder Cambridge, zu promovieren, sollte damit auf keinen Fall zögern. Weltweit bietet sich allenfalls wenigen Doktoranden diese Gelegenheit. Achte aber bei aller Euphorie trotzdem auf den guten Ruf der Universität und einen hohen wissenschaftlichen Standard.

Überblick von staatlichen Seiten und Instituten zu Promotionsstellen

Tabelle 1: Wichtige Hinweise und Links für Promotionsstellen

Gesellschaft/ Institut Promotionsstellen Hinweise
Promotion bei der Fraunhofer-Gesellschaft Hier gehören die Promotionsstellen zu Projekten, in denen du die Dissertation schreibst. Durch die wissenschaftliche Arbeit sammelst du zudem Praxiserfahrung.
Max-Planck-Gesellschaft Rund 3.800 Wissenschaftler arbeiten an den Max-Planck-Instituten an ihrer Dissertation. Folglich kannst du hier eine passende Promotionsstelle finden, um deine wissenschaftliche Freiheit zu bewahren. Der Förderbetrag beziehungsweise das Stipendium bilden eine Sicherheit vergleichbar mit einem Arbeitsvertrag.
Leibnitz-Gemeinschaft Seit 2006 investiert die Leibniz-Gemeinschaft in die gezielte Förderung von jungen Wissenschaftlern und kooperiert mit Hochschulen. Durch eine intensive Betreuung kannst du deine Promotion zügig abschließen.
Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren In dieser Gesellschaft profitieren rund 8.000 Promovierende von einer persönlichen Betreuung und unter dem Strich von einem Abschluss nach 3 bis 4 Jahren. Die Basis dieser Promotion bildet eine sozialversicherungspflichtige Stelle mit einer festen Vertragslaufzeit.
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik Das DIE sieht die Rekrutierung und Ausbildung der Nachwuchswissenschaftler als zentrale Aufgabe. Generell erfolgt über die üblichen Stellenausschreibungen eine Aufnahme in das Doktoranden-Programm. Das DIE fördert Wissenschaftler mit dem Wunsch nach einer Promotion.
Research in Germany Der Deutsche Akademischen Austauschdienst betreut die Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es handelt sich demgemäß um eine zentrale Plattform. Das Ziel ist ein Überblick über die Förder- und Forschungslandschaft. Hier bekommst du konkrete Hilfen, um Promotionsstellen zu finden.

Wer auf der Suche nach Promotionsstellen ist, wird häufig bei den Universitäten, staatlichen Institutionen oder in der Industrie fündig. Wenngleich solltest du dich rechtzeitig nach einem geeigneten Standort im In- und Ausland umschauen. Je nach Fachrichtung und Thema ergeben sich dabei Forschungsprogramme und Stipendien, die dir genügend Freiraum für deine Dissertation geben.

Literatur

Stifterverband Bildung. Wissenschaft. Innovation (2018): Promotion und Kooperation mit Unternehmen, Essen.

Schöneck, Nadine M., Wenzelburger, Georg, Wolf Frieder (2012): Promotionsratgeber Soziologie, VS Verlag, Wiesbaden.

Janson, Kerstin, Schomburg, Harald, Teichler, Ulrich (2007): Wege zur Professur: Qualifizierung und Beschäftigung an Hochschulen in Deutschland und den USA. Wachsmann, Münster.

Müller, Mirjam: Promotion – Postdoc – Professur (2014): Karriereplanung in der Wissenschaft (2014). Campus Verlag, Frankfurt/New York.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: