Bachelorarbeit verbessern
Korrektur Bachelorarbeit
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Bachelorarbeit formatieren
Home Wissensdatenbank Fachbereiche Philosophie-Studium

Philosophie-Studium

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Das Philosophie-Studium


Im Philosophie-Studium beschäftigst Du Dich mit moralischen Fragestellungen, die schon die großen Denker:innen der letzten Jahrtausende nachts wach hielten. Auf der anderen Seite bietet dieser Studiengang immer wieder aktuelle Themen und Probleme, die aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden können. Dabei geht es stets um nichts weniger als die menschliche Existenz, ihr Denken und Handeln. Klingt nach einer Herausforderung, die Du gerne annimmst? Dann verraten wir Dir in diesem Beitrag alles, was Du dazu wissen musst.

Auf diese Lehrinhalte kannst Du Dich im Philosophie-Studium freuen

Das Philosophie-Studium unterteilt sich in vielen Studiengängen in die theoretische und praktische Philosophie. Dabei geht es zum einen um die Frage, wie Menschen Erkenntnisse gewinnen, was Philosophie überhaupt ist und wie sie sich entwickelt hat. Zum anderen setzt Du Dich aus der Perspektive verschiedener Denkrichtungen mit moralischen Problemstellungen auseinander. All das trifft gleichermaßen auf Bachelor- und Lehramtsstudium zu, wobei die Lehrämter:innen darüber hinaus didaktische Veranstaltungen besuchen. Außerdem kannst Du Dich nach dem Bachelor für ein Masterstudium entscheiden, in dem Du häufig die Möglichkeit hast, Dich auf einen Fachbereich zu spezialisieren.

Inhalte im Bachelorstudium

Zu Beginn Deines 6 bis 8 Semester umfassenden Bachelors in Philosophie belegst Du einige Methodenkurse, in denen Dir wissenschaftliches Arbeiten und Philosophiegeschichte nähergebracht werden. Außerdem befasst Du Dich in Logik-Kursen mit dem richtigen Schlussfolgern. Später hast Du dann oft die Wahl zwischen verschiedenen Kursen, die entweder praktisch (ethisch) oder theoretisch (erkenntnistheoretisch) ausgerichtet sind. Oft musst Du außerdem ein zweites Fach wählen, etwa Germanistik. Dein Stundenplan könnte dementsprechend enthalten:

  • Geschichte der Philosophie
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Logik
  • Grundlagen der Ethik
  • Metaphysik

Studieninhalte im Lehramt

Philosophie studieren im Lehramt unterscheidet sich kaum vom Bachelor in Philosophie. Hinzu kommen lediglich Kurse, in denen Dir die Wissensvermittlung an künftige Schüler:innen beigebracht wird (Pädagogik & Didaktik). Das Studienangebot kann jedoch natürlich je nach Hochschule und Lehrkraft variieren. Kurse können demzufolge heißen:

  • Logik
  • Recht & Moral
  • Philosophiedidaktik
  • Feministische Ethik

Schwerpunkte im Masterstudium

Entscheidest Du Dich nach dem Bachelor für einen Master im Philosophie-Studium, hast Du die Wahl zwischen allgemeinen Masterstudiengängen und solchen, in denen Du einen bestimmten Schwerpunkt untersuchst. Am Ende schreibst Du dann eine Masterarbeit über ein selbstgewähltes philosophisches Thema. Studiengänge können hierbei sein:

  • Sprache, Wissen, Handlung
  • Philosophie & Ökonomie
  • Antike Philosophie
  • Europhilosophie
  • Formen der Rationalität
  • Komplexes Entscheiden

Fachbereich Philosophie

Abb. 1: Das Lehrangebot im Fachbereich Philosophie ist enorm vielseitig

Philosophie studieren: Alle Voraussetzungen

Für das Philosophie-Studium benötigst Du das Abitur. Viele Universitäten bieten diesen Studiengang dabei ohne NC an, besonders beliebte Hochschulen legen aber einen Numerus Clausus von Semester zu Semester neu fest. Einige wenige Bildungseinrichtungen erwarten darüber hinaus, dass Du neben Englisch eine zweite moderne Fremdsprache und/oder das Latinum oder Graecum vorweisen kannst. Das ist aber überaus selten der Fall.

Tabelle 1: Voraussetzungen für das Philosophie-Studium

Voraussetzungen Bachelorstudium Zulassungsbedingungen im Lehramtsstudium Voraussetzungen für das Masterstudium
Abitur
Abitur
Bachelorabschluss in Philosophie oder vergleichbarem Studiengang
NC zwischen 1,2 und 3,4 (oft NC-frei) NC zwischen 1,2 und 3,4 (oft NC-frei) teilweise wird bestimmte Note oder ECTS-Punktzahl im vorangehenden Bachelorstudium erwartet
Einschreibung häufig nur zum Wintersemester möglich Einschreibung häufig nur zum Wintersemester möglich Studienbeginn mitunter zum Sommersemester möglich

Passt Philosophie studieren zu Dir?

Von Platon über Hobbes und Kant bis hin zu Arendt – Das Philosophie-Studium bedeutet häufig vor allem eins: Viel lesen. Denn nur so eignest Du Dir das Handwerkszeug an, um die großen Fragestellungen der Philosophie verstehen und entsprechend argumentieren zu können. Ein gewisses mathematisches Verständnis hilft Dir außerdem vor allem in der theoretischen Philosophie bzw. Deinen Logik-Kursen. Förderlich sind also folgende Eigenschaften:

  • Mathematisch-logisches Grundverständnis
  • Außerdem eine analytische Denkweise
  • Ebenfalls ein gutes Sprachgefühl & Kommunikationsstärke
  • Auch abstraktes Denken ist hilfreich
  • Außerdem die Fähigkeit zu Motivation & Disziplin
  • Offenheit & kulturelles Interesse sind ebenfalls wichtig

Philosophie-Studium: Kommunikationsstärke

Abb. 2: Kommunikationsstärke hilft Dir im Philosophie-Studium definitiv weiter

Karriere & Gehalt

Viele Philosophie-Studis müssen sich immer wieder mit ein und derselben Frage herumschlagen, wenn es um ihr Studium geht: Danach Taxi fahren oder Pakete ausliefern? Aber keine Sorge, so schlecht sind Deine beruflichen Perspektiven überhaupt nicht! Denn Deine Expertise wird vielmehr in vielen Branchen benötigt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. So werden Absolventen und Absolventinnen im Journalismus, Verlagswesen, in Bibliotheken, Archiven, aber auch in der freien Wirtschaft gesucht. Außerdem steht Dir nach dem Lehramtsstudium (oder auch über den Quereinstieg) der Beruf der Philosophie-Lehrkraft offen. Als Zweitfach könntest Du etwa Religion (Theologie) wählen. Entscheidest Du Dich jedoch für eine Promotion mit abschließender Dissertation, kannst Du ebenfalls eine Karriere in der Forschung und universitären Lehre antreten. Oder möchtest Du lieber in die Erwachsenenbildung an Berufsschulen gehen? Auch das ist möglich! Suchst Du eher nach einem praxisbezogenen Studium, können wir Dir übrigens die Pflege empfehlen.

Tabelle 2: Beruf & Karriere im Fachbereich Philosophie

Berufsfeld Berufserfahrung Durchschnittliches Bruttogehalt im Monat
Journalismus (abhängig von Arbeitgeber, Auftragslage, …) im Volontariat 1000-2000 €
nach etwa 5 Jahren 3400 €
Lektorat
im Volontariat 1000-2000 €
nach etwa 5 Jahren 3400 €
Archivar:in Berufseinstieg 2700 €
nach etwa 10 Jahren 3800 €

Philosophie-Lehrer:in

 

Besoldungsgruppe A 12 3300-3800 €
Besoldungsgruppe A 13 3900-4600 €

Philosophie-Professor:in

 

Juniorprofessur 4500-5300 €
Professur 5900-8000 €

Unsere Top 10 Unis für Dein Philosophie-Studium

Philosophie studieren kannst Du an zahlreichen Unis und Hochschulen in Deutschland. Da Du dabei oft nicht einmal an einem NC vorbeimusst, ist die Qual der Wahl dementsprechend groß. Daher folgen nun unsere 10 Favoriten:

Philosophie studieren – Finanzierung

Auch das Philosophie-Studium muss irgendwie finanziert werden. Miete, Lebensmittel, Lehrmaterialien und weitere essenzielle Dinge kosten schließlich Geld. Das kannst Du aber easy stemmen, indem Du etwa BAföG beantragst. Bist Du jedoch nicht förderungsberechtigt, kommt womöglich die Unterstützung Deiner Eltern infrage. Auch nicht? Dann versuch es mal mit einem Stipendium oder Studienkredit. Selbst ein Minijob ist in vielen Fällen neben Vorlesungen und Seminaren machbar.

  • Minijob
  • BAföG
  • Elterliche Unterstützung
  • Studienkredit
  • Stipendium

Das Studium der Philosophie ist sicherlich nicht für jede:n geeignet, da es viel Selbstdisziplin, Motivationsfähigkeiten und analytische Fähigkeiten einfordert. Dennoch ist dieser Studiengang extrem interessant, da er sich mit den wichtigsten Fragestellungen unserer Menschheitsgeschichte, aber auch topaktuellen Problemen wie der Sterbehilfe, künstlicher Intelligenz und Feminismus beschäftigt. Wenn Du Dich dafür interessierst, können wir Dir eine Bewerbung nur ans Herz legen.

FAQs zum Fachbereich Philosophie

Was kann man mit einem Philosophie-Studium machen?

Du kannst nach Deiner Bachelorarbeit (oder sogar Masterarbeit/Promotion) in die freie Wirtschaft, in den Journalismus, das Verlagswesen, in Archive oder Bibliotheken gehen. Als Zweitfach böten sich dafür etwa die Politikwissenschaften an. Oder Du wirst Philosophie-Lehrer:in an Schulen oder Berufsschulen. Schreibst Du sogar Deine Doktorarbeit in diesem Studiengang, steht Dir außerdem eine Karriere in Forschung und Lehre offen.

Ist es schwer, Philosophie zu studieren?

In jedem Fall sind vor allem die erkenntnistheoretischen, logischen und metaphysischen Anteile in der theoretischen Philosophie nicht zu unterschätzen. Diese erfordern dabei abstraktes Denken und analytische Fähigkeiten. Außerdem kommt ein hohes Lesepensum mit teilweise sehr anspruchsvollen (mitunter englischsprachigen) Texten von Kant, Nietzsche oder Butler auf Dich zu. Diese musst Du in Deiner Abschlussarbeit auch häufig zitieren, weswegen unsere Plagiatsprüfung für Dich jederzeit zur Stelle ist.

Welche Voraussetzungen muss ich für das Philosophie-Studium erfüllen?

Häufig reicht das Abitur aus, da viele Universitäten das Studium NC-frei anbieten. Manchmal musst Du darüber hinaus eine zweite Fremdsprache (neben Englisch), das Latinum und/oder Graecum vorweisen. Das ist aber tatsächlich eher selten der Fall. Manchmal musst Du ein zweites Studienfach wählen, zum Beispiel Kommunikationswissenschaften. Um perfekt vorbereitet zu sein, empfiehlt sich darüber hinaus unser wissenschaftliches Coaching.

Wie viel verdient man als Philosoph:in?

Das hängt natürlich von Deiner beruflichen Tätigkeit ab. Einstiegsgehälter im Volontariat (Journalismus oder Lektorat) belaufen sich auf 1000-2000 € brutto. Später verdienst Du dort aber deutlich mehr mit etwa 3400 € monatlich (brutto). Spitzengehälter kannst Du etwa als Professor:in mit bis zu 8000 € brutto im Monat erwarten.

Welchen NC braucht man für diesen Studiengang?

Philosophie studieren ist oft NC-frei. Gibt es jedoch einen Numerus Clausus, liegt dieser für gewöhnlich zwischen 1,2 und 3,4.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: