Masterarbeit verbessern
Lektorat Masterarbeit
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Formatierung Masterarbeit
Home Wissensdatenbank Fachbereiche Maschinenbau-Studium – Das musst Du zum Fachbereich Maschinenbau wissen

Maschinenbau-Studium – Das musst Du zum Fachbereich Maschinenbau wissen

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Maschinenbau-Studium


Du interessierst Dich für ein Maschinenbau-Studium, weißt aber nicht, was Dich genau erwartet, welche Voraussetzungen Du erfüllen musst und wie Deine Karrieremöglichkeiten aussehen? Dann bist Du bei uns genau richtig, denn wir beantworten in diesem Beitrag all diese Fragen.

Diese Lehrinhalte kommen im Maschinenbau-Studium auf Dich zu

Das Maschinenbau-Studium ist einer der wenigen Fachbereiche in Deutschland, den Du noch immer auf Diplom absolvieren kannst. Alternativ ist aber auch der Bachelor of Engineering verbreitet und mittlerweile überall anerkannt. Jedoch sichert Dir der Diplomabschluss aufgrund der längeren Studiendauer häufig einen besonderen Pluspunkt bei künftigen Arbeitnehmer:innen. Deswegen empfehlen wir Dir, an den Bachelor noch einen Master anzuschließen.

Inhalte im Bachelorstudium

Im Bachelor Maschinenbau studieren bedeutet, sich mit den Grundlagen der Mathematik, Physik und Chemie auseinanderzusetzen. Außerdem besuchst Du technische Fächer, Praxiskurse und bekommst häufig die Möglichkeit, Dich auf ein Fachgebiet zu spezialisieren. Auch Inhalte aus der Betriebswirtschaftlehre werden teilweise vermittelt. Dein Stundenplan kann dann also enthalten:

  • Konstruktionslehre
  • Elektrotechnik
  • Thermodynamik
  • Werkstoffkunde
  • Fertigungstechnik
  • Mechatronik
  • Kunststofftechnik

Schwerpunkte im Masterstudium

Um später auf dem Arbeitsmarkt noch bessere Chancen zu haben, kannst Du anschließend auch im Masterstudiengang Maschinenbau studieren. Das kostet Dich weitere 3-6 Semester, lohnt sich aber allemal! Schwerpunkte, in denen Du Dein Wissen hier vertiefen kannst, sind dabei:

  • Maschinenwesen
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Verfahrens- und Energietechnik
  • Simulation und System Design
  • Internationales Projektingenieurwesen

Lehrinhalte Diplomingenieur

Das Maschinenbau-Studium auf Diplom dauert grundsätzlich länger, in der Regel umfasst es dabei 10 Semester. Die Lehrinhalte ähneln hierbei vor allem zu Beginn denen des Bachelorstudiengangs. Hier lernst Du die Grundlagen kennen, befasst Dich mit viel theoretischen Elementen und schreibst Hausarbeiten. Im zweiten Teil hast Du dann die Wahl zwischen verschiedenen anwendungsorientierten Fachbereichen. Diese sehen dann etwa so aus:

  • Energietechnik
  • Kraftfahrzeug- und Schienenfahrzeugtechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Produktionstechnik
  • Verarbeitungsmaschinen und Textilmaschinenbau

Maschinenbau-Studium: Inhalte

Abb. 1: Spannende Lehrinhalte im Maschinenbau-Studium

Maschinenbau studieren: Alle Voraussetzungen auf einen Blick

Du kannst das Maschinenbau-Studium an Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen antreten. Für das universitäre Studium ist dementsprechend das Abitur notwendig, an der Fachhochschule reicht das Fachabi. Manchmal ist eine Bewerbung aber auch mit einer technischen Berufsausbildung und mehrjähriger -praxis möglich.

Tabelle 1: Voraussetzungen Maschinenbau-Studium

Voraussetzungen im Bachelorstudium Voraussetzungen im Masterstudium Zulassungsbedingungen Diplomingenieur
Abitur, Fachabitur oder entsprechende Berufsausbildung Bachelorabschluss im Maschinenbau oder naheliegendem Studiengang Abitur, Fachabitur oder entsprechende Berufsausbildung
oft NC-frei, sonst zwischen 2,0 und 3,8 bestimmte ECTS-Punktzahl im Bachelorstudium wird erwartet oft NC-frei, sonst zwischen 2,0 und 3,8
z. T. werden Vorpraktika und Deutschkenntnisse erwartet; außerdem können Berufsausbildungen und die Tätigkeiten als Werkstudent:in positiv gewertet werden z. T. werden Deutschkenntnisse auf bestimmtem Niveau erwartet teilweise werden Vorpraktika und Deutschkenntnisse erwartet; außerdem können Berufsausbildungen und die Tätigkeiten als Werkstudent:in positiv gewertet werden

Ist der Fachbereich Maschinenbau der richtige für Dich?

Die Frage ist natürlich nicht nur, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, die mit einem Maschinenbau-Studium verbunden sind. Darüber hinaus genauso wichtig ist, ob der Studiengang zu Dir passt. Denn vor allem die anspruchsvollen Anteile und Inhalte wirst Du nur meistern können, wenn Dir der Fachbereich liegt und Du Spaß daran hast. Mit folgenden Eigenschaften stehen Deine Chancen diesbezüglich sehr gut:

  • Technikaffinität
  • Mathematisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis
  • Analytische Fähigkeiten
  • Kommunikative Stärke
  • Durchsetzungsvermögen
  • Solides wirtschaftliches Denken

Fachbereich Maschinenbau

Abb. 2: Passt der Fachbereich Maschinenbau zu Dir?

Beruf, Karriere & Gehalt

Da in der Industrie ein starker Fachkräftemangel besteht, sehen Deine Berufsaussichten nach dem Maschinenbau-Studium mehr als gut aus. So kannst Du in Entwicklungsabteilungen von Maschinen- und Technikherstellern arbeiten, ins Projekt- oder Qualitätsmanagement gehen oder sogar die Unternehmensführung bereichern. Denn Deine Expertise wird in der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, in Chemiekonzernen und vielen weiteren Bereichen benötigt. Je nach Abschluss winkt Dir dabei schon zu Beginn Deiner Karriere ein attraktives Einstiegsgehalt, das je nach Branche, Unternehmen und Bundesland noch deutlich in die Höhe steigen kann. Eine Masterarbeit zu schreiben, kann sich dabei durchaus lohnen!

Tabelle 2: Berufsaussichten im Fachbereich Maschinenbau

Berufsfeld Berufserfahrung/Abschluss Durchschnittliches Bruttogehalt im Monat
Qualitätsmanagement Berufseinstieg mit Bachelorabschluss 3500 €
Berufseinstieg mit Masterabschluss 3900 €
Projektingenieur:in in den ersten 3 Jahren 4200 €
nach etwa 10 Jahren 5400 €
Maschinenbauingenieur:in in den ersten 3 Jahren 4000 €
nach etwa 10 Jahren 5000 €

Luft- und Raumfahrtingenieur:in

 

in den ersten 3 Jahren 4900 €
nach etwa 10 Jahren 6400 €

Ingenieur:in in der Automobilindustrie

 

Einstiegsgehalt 4300 €
mit Berufserfahrung 6000 €

Maschinenbau studieren an diesen 10 Top Unis

Da die Auswahl an Unis, die ein Maschinenbau-Studium anbieten, sehr groß ist, greifen wir Dir ein wenig unter die Arme. Denn die folgenden 10 Unis, Hoch- und Fachhochschulen können wir Dir wärmstens ans Herz legen:

Maschinenbau studieren bedeutet, einen sehr anspruchsvollen, aber auch extrem spannenden, praxisnahen Fachbereich gründlich zu durchleuchten. Wir empfehlen Dir dabei in jedem Fall, alles rauszuholen und dementsprechend Deinen Master- oder Diplomabschluss zu machen. Denn Dein Geldbeutel wird es Dir später danken, auch wenn Du bereits mit dem Bachelor in der Tasche keine arme Kirchenmaus wirst. Falls Du Dich darüber hinaus für die Promotion entscheidest, unterstützen wir Dich gerne im Lektorat der Dissertation.

FAQs zum Fachbereich Maschinenbau

Wie schwer ist es, Maschinenbau zu studieren?

Das Maschinenbau-Studium ist anspruchsvoll, der mathematisch-naturwissenschaftliche Anteil ist nicht zu unterschätzen. Doch mit Fleiß und Freude an der Sache ist es auf jeden Fall machbar. Gerne stehen wir Dir im Rahmen unseres wissenschaftlichen Coachings zur Seite.

Was kann man nach dem Maschinenbau-Studium machen?

Maschinenbauer:innen werden in den verschiedensten Branchen gesucht und da ein großer Fachkräftemangel besteht, kannst Du Dich auf sehr gute berufliche Perspektiven freuen. So kannst Du als Ingenieur:in in der Luft- und Raumfahrt oder in der Automobilindustrie arbeiten. Doch auch im Qualitäts- oder Projektmanagement ist Dein Know-how gefragt. Vielleicht zieht es Dich aber auch in einen Energie- oder Chemiekonzern.

Wie lange dauert es, Maschinenbau zu studieren?

Der Bachelor umfasst in der Regel 6-8 Semester, der Master weitere 3-5 Semester. Studierst Du Maschinenbau auf Diplom, investierst Du grundsätzlich 10-11 Semester.

Wie viel verdient man als Maschinenbauer:in?

Das hängt natürlich von der Branche, Deinem Unternehmen und dem Bundesland ab. Du kannst Dich aber auf lukrative Einstiegsgehälter zwischen 3500 € (Qualitätsmanagement) und 4900 € (Luft- und Raumfahrtingenieur:in) freuen.

Welcher Abschluss ist im Maschinenbau-Studium am besten?

Durch die längere Studiendauer genießt der oder die Diplomingenieur:in seit jeher ein großes Ansehen unter den Absolventen und Absolventinnen. Doch auch der Bachelor of Engineering ist mittlerweile überall bekannt und anerkannt. Wir empfehlen Dir dennoch, an Deinen Bachelorabschluss noch ein Masterstudium anzuschließen, um ebenfalls 10-11 Semester zu studieren und Dich dabei ggf. sogar auf einen Fachbereich zu spezialisieren. In den letzten Zügen Deines Studiums kümmern wir uns dabei gerne um die Formatierung Deiner schriftlichen Arbeit.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: