Bachelorarbeit verbessern
Bachelorarbeit korrekturlesen
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Layout Bachelorarbeit

Literatur-Studium

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Literatur-Studium


Du versinkst regelmäßig stundenlang in Deinen Lieblingsbüchern und findest nichts faszinierender als Sprache und Texte? Wie wäre es dann mit einem Literatur-Studium? In diesem Beitrag erfährst Du, welche Inhalte Dich hierbei erwarten und wohin der Abschluss im Fachbereich Literatur Dich beruflich führen kann.

Lehrinhalte im Literatur-Studium

Das Literatur-Studium bedeutet nicht, einfach wahllos Texte zu lesen und Deine Meinung zu diesen zu äußern. Vielmehr geht es darum, Schriften aus verschiedenen Epochen, Räumen, Traditionen und Gattungen zu untersuchen und im jeweiligen gesamtgesellschaftlichen Kontext zu verorten. Deswegen wird Dir in den Bachelor- und Masterstudiengängen auch immer wieder der Begriff „Literaturwissenschaft(en)“ begegnen. Wie die Fachbereiche dabei genau organisiert und Dein Studium aufgebaut ist, hängt von der jeweiligen Hochschule ab.

Inhalte im Bachelorstudium

Im Bachelor vom Literatur-Studium setzt Du Dich mit den Grundlagen der Literatur, ihrer Geschichte, Analyse und daran angrenzenden kulturellen Praktiken auseinander. Du lernst also, die Texte tiefergehend zu verstehen, ihre Bedeutungen einzuordnen und die Rolle, die sie gesellschaftlich spiel(t)en, zu beurteilen. Darüber kannst Du dann auch Deine Bachelorarbeit schreiben. Dir begegnen dementsprechend Thematiken wie etwa:

  • Zeichen-, Text- & Medientheorie
  • Ästhetik, Poetik & Rhetorik
  • Textanalyse
  • Intertextualität, Rezeptions- & Gattungsgeschichte
  • Geschlechterforschung, Ethnologie & Transkulturalitätsforschung

Schwerpunkte im Masterstudium

Es gibt verschiedene Masterstudiengänge, die dem Literatur-Studium zuzuordnen sind. Häufig hast Du dabei die Möglichkeit, Expertise in einem bestimmten Schwerpunkt zu gewinnen. Studiengänge heißen dementsprechend mitunter:

  • Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Gegenwartsliteratur
  • Biografisches und Kreatives Schreiben
  • Deutsch-Portugiesische Studien
  • Europäische Literaturen

Vielfältiges Literatur-Studium

Abb. 1: Das Literatur-Studium ist je nach Uni extrem vielfältig

Literatur studieren: Diese Voraussetzungen gibt es

Je nach Hoch- oder Fachhochschule benötigst Du für das Literatur-Studium Abitur oder Fachabitur. Hin und wieder verlangen die jeweiligen Bildungseinrichtungen auch Sprachnachweise etwa in Englisch, Französisch, Latein oder Altgriechisch. Entsprechende Sprachkurse kannst Du dann aber in der Regel auch während des Studiums absolvieren. Falls Du ein Zweitfach wählen musst, bieten sich etwa die Medienwissenschaften an.

Tabelle 1: Voraussetzungen für das Literatur-Studium

Voraussetzungen für das Bachelorstudium Voraussetzungen für das Masterstudium
Abschluss Abitur oder Fachabitur Bachelorabschluss in Literatur oder vergleichbarem Studiengang
Notendurchschnitt in den meisten Fällen NC-frei teilweise wird mindestens eine 2,5 im Bachelor erwartet
Sonstiges mitunter Sprachnachweise notwendig mitunter Sprachnachweise notwendig

Passt der Fachbereich Literatur zu Dir?

Wenn Du gerne und viel liest, Dich für Sprache und verschiedene Texte interessierst, ist das schon einmal eine gute Voraussetzung für ein Literatur-Studium. Auch für kultur- und medientheoretische Themen solltest Du Dich begeistern können, da diese Dir häufig begegnen werden. Vielleicht schreibst Du sogar selbst und möchtest hinzukommend den wissenschaftlichen Teil hinter dieser Kunst kennenlernen. Folgende Eigenschaften helfen Dir dementsprechend im Fachbereich weiter:

  • Gutes Sprachgefühl
  • Kreativität
  • Offenheit & kulturelles Interesse
  • Viel Lesen ist für Dich ein Versprechen und keine Drohung
  • Kommunikationsstärke
  • Viel Theorie macht Dir nichts aus

Fachbereich Literatur

Abb. 2: Der Fachbereich Literatur bedeutet, dass Du ein hohes Lesepensum stemmen musst

Karriere & Gehaltsaussichten

Mit dem Literatur-Studium qualifizierst Du Dich nicht spezifisch für ein Berufsfeld. Vielmehr eignest Du Dir Fachwissen und Fähigkeiten an, die in verschiedenen Tätigkeiten gefragt sind. Wichtig ist hierbei jedoch, bereits im Studium über Praktika oder die Arbeit als Werkstudent:in erste Berufserfahrungen zu sammeln. Dann fällt es Dir leichter, etwa im Verlags- und Medienwesen, in Kultureinrichtungen, Museen, Archiven oder in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Fuß zu fassen. Doch auch in der Kulturpolitik, Politikberatung, im Kulturmanagement oder in der Erwachsenenbildung wird Deine Expertise benötigt. Selbstverständlich ist ebenfalls eine Karriere in der Forschung und universitären Lehre denkbar, wofür eine Promotion angebracht ist. Gerne sind wir dabei im Lektorat Deiner Dissertation für Dich da.

Tabelle 2: Berufschancen im Fachbereich Literatur

Berufsfeld Erfahrung oder Ähnliches Durchschnittliches Monatsgehalt (brutto)
Lektorat Volontariat 1000-1800 €
mit Berufserfahrung 3500 €
Redaktion bzw. Journalismus Einstiegsgehalt mit Bachelor 2700 €
Einstiegsgehalt mit Master 3100 €

Archivar:in

 

Berufseinstieg 2000 €
in leitender Position 3600 €

Kulturmanagement

 

Berufseinstieg 2000 €
mit Berufserfahrung 3800 €

Berufsschullehrer:in

 

Berufseinstieg 2700 €
mit Berufserfahrung 4300 €

Unsere 10 favorisierten Unis für Dein Literatur-Studium

Das Literatur-Studium bzw. Literaturwissenschaften-Studium wird von einigen Hochschulen angeboten. Daher stellen wir Dir nun unsere 10 Favoriten kurz und kompakt vor.

Literatur studieren und finanzieren

Damit Du Dich im Literatur-Studium nicht nur von Wasser und Brot ernähren oder unter der Brücke schlafen musst, solltest Du Dich frühzeitig um die entsprechende Finanzierung kümmern. Hierbei hast Du verschiedene Möglichkeiten. Fällt die elterliche Unterstützung weg, bist Du unter Umständen BAföG-berechtigt, also unbedingt Antrag stellen! Ansonsten gibt es verschiedene Kredite und Stipendien, auf die Du Dich bewerben kannst. Ein Minijob kommt bei ausreichenden Kapazitäten ebenfalls infrage.

  • Stipendium
  • Studienkredit
  • Minijob
  • Elterliche Unterstützung
  • BAföG

Literatur studieren empfiehlt sich für alle, denen Texte und Sprache im Blut liegen. Dabei musst Du nicht selbst schriftstellerisch tätig werden, wobei ein diesbezügliches Interesse natürlich nicht hinderlich ist. Viel wichtiger ist Dein Interesse für literarische Texte, ihre Hintergründe und kulturelle Bezüge.

FAQs zum Fachbereich Literatur

Was kann man werden, wenn man Literatur studiert hat?

Du kannst nach dem Studium in Verlagen, in den Medien, Museen, Archiven, aber auch im Kulturmanagement oder in der Erwachsenenbildung arbeiten. Strebst Du eine Karriere in der Forschung und Lehre an, solltest Du nach Bachelor- und Masterarbeit im besten Fall eine Promotion in Betracht ziehen. Eine tolle Ergänzung für einen Zwei-Fach-Bachelor wären übrigens die Kulturwissenschaften.

Welche Literaturwissenschaften gibt es?

Unter anderem die vergleichende und angewandte Literaturwissenschaft. Natürlich kannst Du auch speziell die germanistische, anglistische, französische oder auf eine andere Region bezogene Literaturwissenschaft studieren. Hierzu gibt es ebenfalls verschiedene Studiengänge.

Was sollte man studieren, wenn man gerne liest?

Wer gerne liest, ist im Literatur-Studium definitiv nicht fehl am Platz. Jedoch sollte Dir bewusst sein, dass Du die Texte nicht nur liest, sondern auch untersuchst, analysierst und einordnest. Ansonsten könnte man das Ganze kaum Literaturwissenschaft nennen. Das Studium ist also mehr als nur ein Buchclub.

Was unterscheidet das Literatur-Studium von der Germanistik?

Das Literatur-Studium beschäftigt sich vorwiegend mit (Überraschung!) Literatur, also der Philologie einer bestimmten Sprache. Im Germanistik-Studium spielt hinzukommend die Linguistik, also die Sprachwissenschaft eine Rolle. Hierbei untersuchst Du etwa, wie Sprache entsteht und produziert wird oder bestimmte Begriffe und Zeichen genutzt werden. Es gibt aber auch Studiengänge, die Literatur- und Sprachwissenschaft vereinen. Ein weiterer Unterschied ist außerdem: Das Germanistik-Studium wird häufiger in der Lehramtsoption angeboten, wohingegen das Studium der Literatur Dir eher den Bachelor- oder Master-Titel verschafft.

Wie lange dauert es, Literatur zu studieren?

Der Bachelor kostet Dich zwischen 6 und 8, der Master weitere 3 bis 5 Semester. Du wünschst Dir hierbei ein wenig Unterstützung? Dann bist Du in unserem wissenschaftlichen Coaching genau richtig!

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: