Bachelorarbeit verbessern
Korrektur Bachelorarbeit
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Bachelorarbeit formatieren
Home Wissensdatenbank Fachbereiche Kommunikationswissenschaften-Studium – Alles zum Fachbereich Kommunikationswissenschaften

Kommunikationswissenschaften-Studium – Alles zum Fachbereich Kommunikationswissenschaften

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Kommunikationswissenschaften-Studium


Das Kommunikationswissenschaften-Studium vermittelt Dir, wie wir beispielsweise über verschiedene Massenmedien miteinander kommunizieren. Dabei geht es um die Wirkung von Medien und die Arten der Nutzung. Das Analysieren von menschlicher Kommunikation gehört genauso dazu wie die Erstellung von Inhalten.

Darum geht es im Kommunikationswissenschaften-Studium

Im Kommunikationswissenschaften-Studium dreht sich alles um die verschiedenen Formen der Kommunikation. Eine Facette davon ist die zwischenmenschliche Verständigung. Da Medien eine immer größere Rolle in unserer Verständigung spielen, sind sie ebenfalls ein wichtiges Thema im Studium.

Studieninhalte im Bachelor

Zunächst werden Dir grundlegende Themen rund um Medien und Kommunikation begegnen. Mit verschiedenen Wahlpflichtmodulen kannst Du den Studiengang aber meist individueller gestalten. Am Ende schreibst Du dann die Abschlussarbeit. Die ideale Unterstützung dabei bietet ein Lektorat der Bachelorarbeit.

Einige der Inhalte sind:

  • Einführung in Medien- und Kommunikationswissenschaft
  • Theorie & Konzepte der Kommunikation
  • Qualitative & quantitative Methoden der Kommunikationsforschung
  • Mediennutzung & Medienwirkung
  • Soziale & interpersonale Kommunikation
  • Journalismus
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketing

Inhalte im Master

Du hast Dich bereits während des Bachelors für einen bestimmten Bereich interessiert? Dann kannst Du Dich für einen Masterstudiengang entscheiden, der den Fokus auf diesen legt. Ein Beispiel dafür sind Studiengänge wie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Aber auch im regulären Studium der Kommunikationswissenschaften kann bis zur Masterarbeit durch Wahlpflichtmodule ein Schwerpunkt gesetzt werden.

Im Allgemeinen können Dich folgende Studieninhalte erwarten:

  • Mediennutzung, -wirkung & -geschichte
  • Kommunikations- & Medienforschung
  • Journalismus
  • PR & Werbung

Kommunikationswissenschaften studieren – Diese Voraussetzungen gibt es

Vor der ersten Hausarbeit muss die Bewerbung für Dein Wunschstudium gelingen. Dazu gibt es verschiedene Bedingungen, die erfüllt werden müssen. Welche das sind, zeigt Dir die Tabelle im Folgenden. Im Studium angelangt, kann es auch mal schwierige Phasen geben. In diesen ist es dann gut, eine:n Ansprechpartner:in zu haben. Genau dafür gibt es unser wissenschaftliches Coaching!

Tabelle 1: Bedingungen für ein Studium in Kommunikationswissenschaften
Voraussetzungen für das Bachelorstudium
Zugangsbedingungen für das Masterstudium
Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife; alternativ über Ausbildung und Berufserfahrung Erfolgreicher Bachelor-Abschluss in Kommunikationswissenschaften (alternativ verwandtes Fach der Medien- oder Sozialwissenschaften)
NC von 1,4 bis 2,5 (manchmal ohne Zulassungsbeschränkung) Je nach Uni ggf. Eignungsverfahren o. ä.
Evtl. Nachweis der Englischkenntnisse Ggf. Nachweis der Englischkenntnisse
Teilweise Zulassung aufgrund der Eignung

Ist der Fachbereich Kommunikationswissenschaften passend?

Zusätzlich zu den formalen Voraussetzungen sind einige persönliche Eigenschaften wichtig. Treffen sie auf Dich zu, dann werden die Anforderungen an der Hochschule und im Beruf einfacher zu bewältigen sein.

  • Interesse an Massenmedien
  • Gute Englischkenntnisse
  • Analytische Denkweise
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Sprache

Kommunikationswissenschaften studieren: Marktforschung

Abb. 1: Kommunikationswissenschaften studieren – Meeting zur Marktforschung

Berufsaussichten & Gehälter

Doch wie sieht es eigentlich mit den Berufsaussichten aus? Hierbei gibt es einige Möglichkeiten für Dich. Wichtig ist aber, dass das Kommunikationswissenschaften-Studium Dich nicht auf eine bestimmte Karriere vorbereitet. Daher sind Praktika umso wichtiger. Somit kann die erste Berufserfahrung gesammelt werden. Auf diese Weise kannst Du außerdem herausfinden, welche Branche Dir besonders liegt. In einigen Bereichen wird dann ein Master benötigt. Du kannst selbstverständlich auch in diesem Fachbereich den Doktortitel erlangen. Gerade für den Weg in die Forschung ist dies sinnvoll. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, die Dissertation korrekturlesen zu lassen.

Tabelle 2: Studium in Kommunikationswissenschaften – Berufe & Gehaltsaussichten
Mögliche Berufe
Berufserfahrung
Durchschnittlicher Lohn (brutto)
Kommunikationswissenschaftler:in (allgemein) < 3 Jahre 3800 €
> 9 Jahre 4747 €
Redakteur:in < 3 Jahre 3080 €
> 9 Jahre 4330 €
Referent:in Presse- & Öffentlichkeitsarbeit Durchschnittswert 3690 €
Marketing-Manager:in < 3 Jahre 3290 €
> 9 Jahre 4189 €
Marktforscher:in < 3 Jahre 3450 €
> 9 Jahre 4400 €

Die 10 populärsten Unis & Hochschulen für das Kommunikationswissenschaften-Studium

Du hast Dich entschieden und möchtest Kommunikationswissenschaften studieren? Dieses Fach wird als Mono-Bachelor sowie als Haupt- oder Nebenfach angeboten. Überdies sind ein Fernstudium oder ein dualer Studiengang möglich. Dabei hat das Fach, je nach Studienort, nur Kommunikation oder einen weiteren Schwerpunkt im Namen.

Studium Kommunikationswissenschaften: Redakteurin

Abb. 2: Studium in Kommunikationswissenschaften – Arbeit als Redakteur:in

Kommunikationswissenschaften-Studium: Diese Finanzierungsmöglichkeiten gibt es

Um die Zeit an der Universität zu finanzieren, gibt es unter anderem das BAföG. Bei dieser Förderung muss am Ende eine Hälfte zurückgezahlt werden, die andere ist geschenkt. Überdies gibt es eine Vielzahl von Stipendien, für die Du Dich bewerben kannst. Sie sind meist an bestimmte Bedingungen wie gute Leistungen oder soziales Engagement geknüpft. Es kann aber nicht schaden, sich mit diesem Thema eingehender zu beschäftigen. Wer weiß, vielleicht passt eine der Ausschreibungen ja genau zu Dir. Einige Studierende werden zudem auf die Unterstützung ihrer Eltern bauen können. Alternativ kann auch neben der Uni gejobbt werden. Durch einen Studienkredit kannst Du ebenfalls finanziell entlastet werden. Hierbei sollten die Angebote genau verglichen werden. Schließlich werden bei der Rückzahlung Zinsen fällig.

Noch einmal zusammengefasst:

  • Unterstützung durch das BAföG-Amt
  • Bewerbung um ein Stipendium
  • Finanzierung mithilfe der Eltern
  • Einen Nebenjob annehmen
  • Beantragung eines Studienkredites
Der Fachbereich Kommunikationswissenschaften bietet zahlreiche Möglichkeiten. Wenn Du Themen wie die Kommunikation zwischen Menschen oder die Mediennutzung untersuchen möchtest, bist Du hier auf jeden Fall richtig. Dasselbe gilt bei einem Interesse an Bereichen wie Journalismus oder Marktforschung. Der Studienabschluss ist bereits in Sicht? Dann fehlt nur noch die Plagiatsprüfung zum Erfolg!

FAQs zum Fachbereich Kommunikationswissenschaften

Welche Voraussetzungen sollte man für ein Kommunikationswissenschaften-Studium erfüllen?

Als formale Bedingung wird eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt. Überdies können eine bestimmte Abschlussnote oder ein Eignungstest nötig sein. Zu den persönlichen Eigenschaften sollten unter anderem ein Interesse an Medien und gute Kommunikationsfähigkeiten gehören.

Was macht man, wenn man Kommunikationswissenschaften studiert hat?

Durch die Lehrinhalte an der Hochschule und Praktika kannst Du Dich für viele Branchen qualifizieren. Dazu gehören etwa die Arbeit als Redakteur:in, im Bereich Marketing sowie die in der Medienforschung.

Welchen NC benötigt man für ein Kowi-Studium?

Im Bachelor liegt der NC bei den meisten Unis zwischen 1,4 und 2,5. Manche Studienorte bieten dieses Fach aber auch ohne Zulassungsbeschränkung an.

Wie lange studiert man Kommunikationswissenschaften?

Für das Grundstudium ist eine Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern angesetzt. Bis zum Master sollten dann noch einmal drei bis vier Semester eingeplant werden. Am Ende der Studienzeit angekommen, ist die richtige Formatierung der Abschlussarbeit ein nötiges Übel. Diesen Schritt kannst Du aber einfach uns überlassen.

Wie viel verdient man als Kommunikationswissenschaftler:in?

Das ist abhängig von dem Abschluss sowie der Branche. Mit etwas Erfahrung kann das Gehalt dann zwischen 3000 € und 4800 € betragen.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: