Bachelorarbeit verbessern
Bachelorarbeit korrekturlesen
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Layout Bachelorarbeit
Home Wissensdatenbank Fachbereiche Informatik-Studium – Alle Infos zum Fachbereich Informatik

Informatik-Studium – Alle Infos zum Fachbereich Informatik

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Informatik-Studium & Fachbereich


Datenverarbeitung, Coding und komplexe IT-Tools sind genau Dein Ding? Vielleicht hast Du in diese Bereiche auch bereits hobbymäßig oder im Rahmen einer Berufsausbildung herein geschnuppert und willst Dein Wissen nun auf akademischem Niveau vertiefen? Dann bist Du im Informatik-Studium genau richtig! Hier erfährst Du, welche Zulassungsbeschränkungen Dich erwarten, wie das Studium abläuft und was Deine berufliche Zukunft für Dich bereithält.

Diese Inhalte kommen im Informatik-Studium auf Dich zu

Grundsätzlich kann jede Uni, Hoch- oder Fachhochschule selbst den Aufbau und die Inhalte ihres Informatik-Studiums in die Hand nehmen. Häufig setzen die Einrichtungen dabei individuelle Schwerpunkte. Dennoch gibt es natürlich bestimmte Grundlagen, die ein:e jede:r angehende:r Informatiker:in kennen und können sollte, weswegen sie in die Module der Studiengänge integriert werden.

Inhalte im Bachelorstudium

Die Grundlagen umfassen im Bachelor Informatik dabei vor allem mathematische, IT-bezogene und wirtschaftliche Fächer. Später kannst Du Dich dann häufig auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisieren. An vielen Unis ist aber auch ein duales Studium in Informatik möglich. Hierbei sammelst Du gleichzeitig wertvolle Berufserfahrung, von der Du definitiv profitieren wirst. Deine Kurse können neben diesen Praxis-Einheiten also folgendermaßen aussehen:

  • Mathematik
  • Softwaretechnik
  • Programmierung
  • Betriebssysteme und Rechnerarchitektur
  • Medizininformatik
  • Navigation und Umweltrobotik
  • Bioinformatik

Schwerpunkte im Masterstudium

Das Informatik-Studium im Master dient der Spezialisierung auf einen bestimmten IT-Bereich, der Dich besonders interessiert. Obgleich Deine Karrieremöglichkeiten bereits mit dem Bachelor in der Tasche alles andere als schlecht aussehen, verbessert der Masterabschluss Deine beruflichen Perspektiven nochmal mehr. Mögliche Schwerpunkte und Studiengänge im Master Informatik können also sein:

  • Cyber Security
  • Data Science & Management
  • Wirtschaftsinformatik
  • Künstliche Intelligenz
  • Mensch-Computer-Interaktion

Informatik-Studium: Inhalte

Abb. 1: Inhalte im Informatik-Studium

Informatik studieren: Voraussetzungen

Um Informatik studieren zu können, brauchst Du nicht mal zwingend Abitur, häufig reichen das Fachabi oder teilweise sogar eine einschlägige Berufsausbildung aus. Das liegt daran, dass Du Informatik auch an vielen Fachhochschulen studieren kannst. Einen NC, also Numerus Clausus, gibt es ebenfalls an einigen Unis. Außerdem gut zu wissen: Es ist zwar keine Voraussetzung, aber viele Unis bieten Mathematik-Vorbereitungskurse an, damit Du zum Studienstart bestmöglich für die kommenden Inhalte gewappnet bist.

Tabelle 1: Voraussetzungen für das Informatik-Studium

Voraussetzungen Bachelorstudium Voraussetzungen Masterstudium
Abschluss Abitur, Fachabitur (Fachhochschule) oder auch einschlägige Berufsausbildung Bachelorabschluss in Informatik oder aber einem vergleichbarem Studiengang
NC zwischen 1,4 und 3,9 (oft auch NC-frei) teilweise wird hier bestimmte Note oder ECTS-Punktzahl im Bachelorstudium erwartet
Sonstiges teilweise Eignungstests, Motivationsschreiben und darüber hinaus Nachweis über Deutschkenntnisse teilweise Eignungstests, Motivationsschreiben und darüber hinaus Nachweis über Deutschkenntnisse

Passt der Fachbereich Informatik zu Dir?

Natürlich solltest Du Dir ebenso Gedanken darüber machen, ob das Informatik-Studium überhaupt zu Dir passt, bevor Du Dich bewirbst oder einschreibst. Denn wer IT studieren möchte, interessiert sich idealerweise für elektronische Datenverarbeitung, Coding sowie die Entwicklung neuer Technologien und Tools, die unser digitales Leben leichter machen. Folgende Eigenschaften sind dabei von Vorteil:

  • Mathematisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis
  • Logisches Denken liegt Dir ebenfalls
  • Du bist außerdem kommunikativ & teamfähig
  • Dir fallen oft kreative Lösungen für knifflige Probleme ein
  • Darüber hinaus bist Du diszipliniert & motiviert
  • Ein Feingefühl für Technik ist genauso hilfreich

Fachbereich Informatik

Abb. 2: Teamfähigkeit als wichtiges Element im Fachbereich Informatik

Karriere & Gehalt

IT-Fachkräfte werden heutzutage in so gut wie jeder Branche händeringend gesucht. Informatik studieren beschert Dir dementsprechend ausgezeichnete Berufsaussichten. So kannst Du in die Automobilindustrie gehen, ins Finanzwesen, in der Medizintechnik oder sogar im Militär- und Geheimdienst arbeiten. Deine Tätigkeiten reichen hierbei von der Systemanalyse über die Projektplanung, Prozessautomatisierung, das IT-Management bis hin zum Qualitätsmanagement und IT-Vertrieb. Wie viel Du dabei verdienst, hängt von der Brache, dem Unternehmen, Deiner Erfahrung und oft auch von Deinem Abschluss ab. Einen Master in Informatik zu absolvieren, kann sich dementsprechend durchaus lohnen. Gerne unterstützen wir Dich dabei im Lektorat der Masterarbeit.

Tabelle 2: Beruf & Karriere im Fachbereich Informatik

Berufsfeld Berufserfahrung Durchschnittliches Bruttogehalt im Monat
Software-Ingenieur:in in den ersten 3 Jahren 4400 €
nach etwa 10 Jahren 5700 €
IT-Manager:in in den ersten 3 Jahren 4100 €
nach etwa 10 Jahren 5200 €
Medizintechnik

in den ersten 3 Jahren 3500 €
nach etwa 10 Jahren 4200 €

IT-Systemanalytiker:in

 

Berufseinstieg 3000 €
mit einigen Jahren Berufserfahrung 7000 €

IT-Qualitätsmanager:in

 

Berufseinstieg 3100 €
nach etwa 10 Jahren Berufserfahrung 5000 €

Die 10 besten Unis, Hochschulen & Fachhochschulen für Dein Informatik-Studium

Die Auswahl an Unis, Hochschulen und Fachhochschulen ist groß, möchtest Du Informatik studieren. Um bestmöglich auf die spannende Studienzeit vorbereitet zu sein, empfehlen wir Dir übrigens unser wissenschaftliches Coaching. Aber davor musst Du Dich natürlich erstmal für eine Hochschule entscheiden. Hier sind daher unsere 10 Favoriten.

Das Informatik-Studium ist ein superspannender Fachbereich, der unsere Zukunft maßgeblich mitgestaltet. Wenn Du also richtig Lust hast, Technologien zu verbessern, zu entwickeln oder einfach zu verstehen, bist Du hier genau richtig.

FAQs zum Fachbereich Informatik

Wie läuft ein Informatik-Studium ab?

Zu Beginn Deines Informatik-Studiums wirst Du in mathematische und technologische Grundlagen eingeführt. Später hast Du oft die Möglichkeit, Dich auf einen Bereich zu spezialisieren. Dafür besuchst Du Seminare, Vorlesungen und kannst mitunter wertvolle Praxissemester ablegen. Dein Bachelorstudium schließt Du logischerweise häufig mit einer Bachelorarbeit ab. Im Master kannst Du Dich dann nicht selten auf ein Fachgebiet fokussieren.

Was brauche ich, um Informatik zu studieren?

Je nach Uni oder Fachhochschule benötigst Du das Abitur oder Fachabi. Manchmal kannst Du Dich aber auch durch eine einschlägige Berufsausbildung qualifizieren. Manche Unis führen darüber hinaus Eignungstests durch oder erwarten ein Motivationsschreiben. Gerne greifen wir Dir bei letzterem mit einer ansprechenden Formatierung unter die Arme.

Wie schwer ist es, Informatik zu studieren?

Die Inhalte sind sehr anspruchsvoll, ist das Informatik-Studium doch sehr mathematisch ausgelegt. Außerdem lernst Du die Welt der Programmierung kennen. Auch die vielen weiteren Lehrinhalte von der Medizininformatik bis hin zur Softwaretechnik sind nicht zu unterschätzen, mit Fleiß und Disziplin aber auf jeden Fall zu bewältigen.

Wie lange dauert das Informatik-Studium?

Der Bachelor in Informatik kostet Dich für gewöhnlich 6-8 Semester, der Master weitere 3-5. Entscheidest Du Dich für ein duales oder berufsbegleitendes Informatik-Studium, kann sich die Studienzeit auch ein wenig verlängern. Am Ende wartet aber in der Regel eine Abschlussarbeit auf Dich, bei der auch eine korrekte Quellenarbeit von Bedeutung ist. Dabei kannst Du jederzeit mit unserer Plagiatsprüfung auf Nummer Sicher gehen.

Wo liegt der NC beim Informatik-Studium?

Viele Unis erheben beim Informatik-Studium keine Zulassungsbeschränkung, dort gibt es folglich keinen NC. Ansonsten variiert dieser von Semester zu Semester, liegt aber für gewöhnlich zwischen 1,4 und 3,9.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: