Handling von PDF-Dateien

Werden PDF-Dateien zum Lektorat bzw. Korrekturlesen eingereicht, so erfolgt die Bearbeitung in der PDF-Datei in Kommentarform. Deshalb müssen im Anschluss an ein Lektorat bzw. Korrekturlesen die Korrekturen bzw. Optimierungen vom Kunden händisch in das Originaldokument übertragen werden. Sollte die Arbeit in Word oder OpenOffice geschrieben worden sein, sollte diese aus diesen Gründen besser als Word- bzw. OpenOffice-Dokument eingereicht werden.

Da die Bearbeitung einer PDF-Datei im Kommentarmodus auch für uns aufwendiger ist, erhöhen sich die Kosten für ein Lektorat bzw. Korrektorat etwas. Wenn es also geht, sollte man als Kunde PDF-Dateien vermeiden. Dies ist aber nicht immer möglich, z.B. wenn das Originaldokument in InDesign oder in LaTex erstellt wurde. In diesen Fällen reichen Kunden oft PDF-Dateien ein.