Bachelorarbeit verbessern
Bachelorarbeit korrekturlesen
Plagiate vermeiden
Plagiatsprüfung
Formale Gestaltung
Layout Bachelorarbeit
Home Wissensdatenbank Fachbereiche Elektrotechnik-Studium

Elektrotechnik-Studium

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Elektrotechnik-Studium


Unsere Welt hat eine Drehung um gute einhundertachtzig Grad gemacht, seit wir die Elektronik für uns entwickelt und gewonnen haben. Aus kaum einem Lebensbereich ist sie seither wegzudenken. Tagtäglich kommen dementsprechend neue Geräte und Systeme auf den Markt. Wenn auch Du dazu Deinen Teil beitragen möchtest, solltest Du unbedingt ein Elektrotechnik-Studium in Betracht ziehen. Was Dich hierbei erwartet, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Auf diese Inhalte kannst Du Dich im Elektrotechnik-Studium einstellen

Da die Elektronik ein Teilgebiet der Physik ist, wird es Dich nicht wundern, dass Du Inhalten aus diesem Schulfach auch im Elektrotechnik-Studium begegnen wirst. Außerdem kannst Du Dich im Bachelor auf eine Auffrischung oder Einführung in die Mathematik, Informatik und natürlich Elektronik einstellen. Im Verlauf Deines Studiums bieten die Hochschulen dann häufig eine Spezialisierung in einem bestimmten Teilgebiet des Fachbereichs an. So auch in den verschiedenen Masterstudiengängen, die Du mit einer Masterarbeit abschließt.

Studieninhalte im Bachelor- und Lehramtsstudium

Du lernst also einerseits die Grundlagen, aber auch die ersten Spezifizierungsmöglichkeiten im Elektrotechnik-Studium kennen, wenn Du mit dem Bachelor einsteigst. Ähnlich läuft das Ganze in der Lehramtsoption ab, die Dich dazu befähigt, etwa in der Erwachsenenbildung tätig zu werden. Dein Stundenplan enthält dann mitunter:

  • Physik für Elektrotechnik
  • Analysis & lineare Algebra
  • Einführung in die Informatik
  • Funktionswerkstoffe
  • Elektrische Energiesysteme
  • Mikroprozesstechnik
  • Schaltungstechnik
  • Messtechnik
  • Halbleiterbauelemente

Schwerpunkte im Masterstudium

Elektrotechnik studieren im Master funktioniert über allgemeine Elektrotechnik-Studiengänge oder über bestimmte Schwerpunktstudiengänge. Diese variieren je nach Hochschule, weswegen Du Dich gut umschauen solltest, um das zu finden, was am besten zu Dir passt. Auch Praktika werden häufig in den Master integriert. Dieser kann dann heißen:

  • Erneuerbare Energien & Systemtechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik & Informationstechnik
  • Commercial Vehicle Technology
  • Embedded Systems Design
  • Höheres Technisches Anlagenmanagement
  • Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt

Elektrotechnik-Studium: Inhalte

Abb. 1: Spannende Inhalte im Elektrotechnik-Studium

Elektrotechnik studieren: Das sind die Voraussetzungen

Um zum Elektrotechnik-Studium zugelassen zu werden, benötigst Du hochschulabhängig das Abitur oder Fachabi. Einige Bildungseinrichtungen nehmen aber auch Bewerber:innen an, die eine einschlägige Berufsqualifizierung vorweisen können. Weitere Voraussetzungen betreffen etwa Deine Abschlussnote oder Praktika.

Tabelle 1: Voraussetzungen für das Elektrotechnik-Studium

Voraussetzungen im Bachelorstudium Voraussetzungen im Masterstudium
Abschluss Abitur, Fachabitur, fachgebundene Hochschulreife oder Berufsqualifizierung Bachelorabschluss
Numerus Clausus oft NC-frei (sonst 2,2 bis 3,6) manche Hochschulen verlangen eine Mindestnote oder ECTS-Punktzahl im Bachelorstudium
Sonstiges teilweise Vorpraktika über bestimmten Zeitraum teilweise Auswahlgespräche, um Eignung festzustellen

Passt Elektrotechnik studieren zu Dir?

Elektrotechnik studieren sollte natürlich auch zu Dir passen, damit Du Spaß an der Sache hast und Dich nicht quälen musst. Gute Voraussetzungen sind dafür, ganz ähnlich wie im Studiengang Architektur, ein solides naturwissenschaftliches Verständnis und Interesse an ingenieurwissenschaftlichen Themen. Wenn Du Dich außerdem schon ein wenig mit Technik auskennst, schadet das garantiert nicht. Hilfreich sind also:

  • Grundkenntnisse in Mathe, Physik & Informatik
  • Technikaffinität
  • Analytisches Denken
  • Kreativität
  • Disziplin & Ehrgeiz
  • Neugier & Erfinder:innen-Geist

Fachbereich Elektrotechnik

Abb. 2: Technikaffinität hilft im Fachbereich Elektrotechnik enorm weiter

Karrierewege & Gehalt

Nach Deinem Abschluss im Elektrotechnik-Studium stehen Dir die verschiedensten Karrierewege und Tätigkeitsbereiche offen. Von der Energiebranche über Kommunikationstechnik bis hin zur Automobilindustrie – überall spielen Elektrizität und Elektronik eine wichtige Rolle, weswegen Deine Expertise gefragt ist. Sogar in der Luft- und Raumfahrt kannst Du Dich hierbei entfalten. Ob Du dabei bereits bestehende Prozesse und Geräte optimierst oder selbst entwickelst, kannst Du mit dem entsprechenden Abschluss selbst entscheiden. In der Forschung und Lehre wäre dementsprechend eine Promotion vorteilhaft. Dabei stehen wir Dir gerne zur Seite, indem wir Deine Dissertation korrekturlesen.

Tabelle 2: Karrieremöglichkeiten im Fachbereich Elektrotechnik

Berufsfeld Berufserfahrung o. Ä. Bruttogehalt im Monat (Durchschnitt)
Elektroingenieur:in in Luft- und Raumfahrt Unternehmen mit weniger als 100 Angestellten 5000 €
Unternehmen mit mehr als 20.000 Angestellten 7200 €
Energietechnik Berufseinstieg 3900 €
mit Berufserfahrung 6200 €

Automatisierungstechnik

 

Berufseinstieg 3700 €
mit Berufserfahrung 5000 €

Elektroingenieur:in in Automobilindustrie

 

Berufseinstieg 4300 €
mit Berufserfahrung 6000 €

Kommunikationstechnik

 

Unternehmen mit weniger als 100 Angestellten 4100 €
Unternehmen mit mehr als 20.000 Angestellten 5600 €

Die 10 besten Unis für Dein Elektrotechnik-Studium

Elektrotechnik studieren kannst Du in Deutschland an Unis, Hoch- und Fachhochschulen. Die Qual der Wahl ist also groß, weswegen wir Dir nun unsere 10 Lieblinge vorstellen.

Dein Elektrotechnik-Studium finanzieren

Was kost die Welt? Leider ziemlich viel Geld, so auch im Elektrotechnik-Studium! Das Studium, Lernmaterialien, Lebensmittel, Deine Wohnung und noch einiges mehr wollen schließlich bezahlt werden. Kannst Du dabei nicht auf Deine Eltern bauen, ist ein BAföG-Antrag womöglich die richtige Wahl. Aber auch Studienkredite und Stipendien sind gute Möglichkeiten. Und wenn all das nichts für Dich ist, kannst Du neben dem Studium jobben gehen.

  • Stipendium
  • Studienkredit
  • BAföG
  • Elterliche Unterstützung
  • Neben dem Studium arbeiten

Wer das Studium der Elektrotechnik einmal gemeistert hat, kann sich über ein spannendes und überdurchschnittlich gut bezahltes Berufsfeld freuen. Je nach Unternehmen sind hierbei wahre Spitzengehälter drin. Verlockend ist natürlich auch die Möglichkeit, selbst zum oder zur Entdecker:in zu werden, indem Du neue Technologien entwickelst. Wir wünschen Dir dabei alles Glück der Welt!

FAQs zum Fachbereich Elektrotechnik

Was macht man im Elektrotechnik-Studium?

Nach einer Auffrischung in den Grundlagenfächern Mathe, Physik und Informatik wirst Du zunächst in die Elektronik eingeführt. Später hast Du dann die Möglichkeit, Dich in bestimmten Schwerpunkten zu spezialisieren. Dein Stundenplan kann also folgende Module beinhalten: Analysis, Informatik, Funktionswerkstoffe, Mikroprozesstechnik, Schaltungstechnik, Halbleiterbauelemente und viele mehr. Deine Bachelorarbeit schreibst Du dann über ein selbst gewähltes Thema.

Was brauche ich, um Elektrotechnik studieren zu können?

Die Hochschulen verlangen dafür das Abitur, Fachabitur oder eine einschlägige Berufsqualifizierung. Manchmal wird auch ein NC erhoben. Solltest Du diesem aber nicht gerecht werden, ist das noch kein Grund zur Verzweiflung, da einige Unis auch Auswahlgespräche zur Eignungsfeststellung durchführen. Ebenfalls gut zu wissen: Häufig musst Du ein Vorpraktikum nachweisen können. Dies gilt teilweise auch für andere Studiengänge, wie im Maschinenbau.

Ist der Studiengang schwer?

Die mathematischen, physikalischen und informatikbezogenen Inhalte sind in jedem Fall nicht zu unterschätzen. Und auch die Elektronik selbst ist natürlich ein Gebiet, das sich im ständigen Wandel befindet, tagtäglich optimiert wird und damit viel Lernstoff mit sich bringt. Doch mit Fleiß und Spaß an der Sache packst Du das auf jeden Fall! Gerne greifen wir Dir auch in unserem wissenschaftlichen Coaching unter die Arme.

Welche Berufe eröffnet mir der Fachbereich Elektrotechnik?

Elektroingenieure und -ingenieurinnen werden in so gut wie allen Branchen gesucht. So etwa in der Automobilindustrie, in Luft- und Raumfahrt, der Energieversorgung, im Kommunikationssektor oder in der Automatisierungstechnik. Je nach Interessen kannst Du Dich hier vollkommen verwirklichen. Ähnlich wie nach einem Abschluss in Software Engineering erwarten Dich außerdem in der Regel lukrative Gehälter.

Wie viel kann ich als Elektroingenieur:in verdienen?

Dein Einstiegsgehalt hängt wie immer von Deinem Abschluss, Deinen Erfahrungen und dem Unternehmen ab, in dem Du Dich bewirbst. Einstiegsgehälter bewegen sich zwischen überdurchschnittlichen 3700 € (Automatisierungstechnik) und 4300 € brutto in der Automobilindustrie. Dabei sind die Möglichkeiten nach oben offen.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: