Die Einleitung einer Facharbeit schreiben – mit diesen Tipps ganz easy



03 Feb Die Einleitung einer Facharbeit schreiben – mit diesen Tipps ganz easy

Der Anfang einer Facharbeit ist besonders wichtig. In der Einleitung kann man nämlich erklären, was den Leser erwartet und was man selbst in der Arbeit herausfinden möchte. Es gibt ein paar Kleinigkeiten, die man während des Schreibens der Einleitung einer Facharbeit beachten muss. Welche das sind, steht in diesem Artikel zur Einleitung einer Facharbeit als 5. Prüfungskomponente (5. PK) im Abitur.

Der Aufbau einer Facharbeit

Zu Beginn einer jeden Facharbeit muss man eine Einleitung schreiben. Sie kommt noch vor dem Hauptteil und dem abschließenden Fazit. Welche Teile in einer Facharbeit ganz allgemein vorhanden sein müssen, kann man beispielweise in der Handreichung des Landes Berlin nachlesen.

Inhalt einer Einleitung

Die Einleitung einer Facharbeit muss Folgendes beinhalten:

Thema: Eine Beschreibung des Themas kommt am Anfang. Innerhalb von wenigen Sätzen muss man den Gegenstand der Untersuchung skizzieren. Die Nennung des Themas alleine ist dafür aber nicht genug! Man sollte zumindest eine kurze Definition des Themas an den Anfang der Einleitung stellen. Am besten ist es, wenn man klarstellt, weshalb ein Thema interessant und aktuell ist.

Grund für die Themenwahl: Als zweiter Punkt ist der Grund für die Themenwahl zu nennen. Hier ist aber Vorsicht geboten. Manche Lehrer wünschen sich dies, andere sehen es nur ungerne. Man sollte den Lehrer vorsichtshalber fragen, wenn nicht klar ist, welche Vorlieben er hinsichtlich der Einleitung einer Facharbeit hat. Jedoch machen die meisten Lehrer schon früh deutlich, was sie verlangen.

Falls das Thema aber beispielweise vorgegeben ist, erübrigt sich dieser Punkt. Wenn man sich das Thema selbst aussuchen konnte, ist es hingegen durchaus interessant zu erwähnen, weshalb man sich gerade dieses Thema ausgesucht hat.

Fragestellung: Die Fragestellung ist neben der Beschreibung des Themas das wichtigste Element der Einleitung einer Facharbeit. Die Fragestellung definiert den Bereich eines Themas, den man näher untersuchen möchte. Sie ist nicht nur notwendig, sondern auch hilfreich, und zwar sowohl für den Lehrer als auch für den Schüler. Wie eine gute Fragestellung genau aussieht, kann man sich auch von einer Hausarbeit an der Universität anschauen. Keine Angst, im Prinzip gilt dasselbe für Hausarbeiten wie für Facharbeiten (Vgl. die Hinweise zu Hausarbeiten der Otto-Friedrich-Universität Bamberg).

Gangart: Die Gangart bezeichnet die Art und Weise, wie man von der Fragestellung zu ihrer Beantwortung gelangen möchte. Hier kann man beispielsweise die einzelnen Kapitel und deren Inhalt kurz skizzieren. Es kann aber auch interessant sein zu erklären, welche Methode man verwenden will oder welche Literatur zur Anwendung kommt (vgl. Molfenter/Schneiderat/Beeren 2012: 37ff).

Länge der Einleitung einer Facharbeit

Hinsichtlich der Länge einer Einleitung gibt es eine klare Faustregel. Sie darf nicht zu kurz, aber auch nicht zu lange sein. Rund fünf bis zehn Prozent der Arbeit darf sie ausmachen. Das bedeutet, dass sie in etwa eine Seite lang sein sollte, so wie das Fazit auch (vgl. Sacher/Gassner/Kühnl 2010: 5ff).

 Echtes Interesse zeigen

Es gibt ein paar Fehler, die häufig beim Schreiben der Einleitung begangen werden und die einfach zu vermeiden sind. Beim bloßen Gedanken an die Facharbeit als 5. PK fühlen sich viele Schüler überfordert. Es ist eine neue Art schriftlich zu Arbeiten und das kann auf jeden Fall verunsichern. Viele bekommen dann bereits bei der Einleitung eine kleine Schreibblockade. Dabei ist gerade die Einleitung der Teil der Facharbeit, in der man ein bisschen freier ist!

Ein Tipp ist es deshalb, schon in der Einleitung zu zeigen, dass man sich auf eine ehrliche Art für das Thema interessiert. Je interessanter das Thema für einen selbst ist, desto einfacher lässt es sich darüber schreiben. Desto besser ist aber auch das Geschriebene und desto leichter lässt es sich lesen. Das Resultat ist eine gute Note (vgl. Molfenter/Schneiderat/Beeren 2012: 37ff).

Die richtige Reihenfolge beachten

Ein weiterer hilfreicher Tipp ist es, die Einleitung erst zu schreiben, nachdem man mit dem Hauptteil fertig ist. Die meisten Schüler und später auch Studenten machen das falsch und erzielen deshalb mangelhafte bis schlechte Ergebnisse. Dieser Tipp mag für den einen oder anderen vielleicht komisch klingen. Wie soll das schließlich gehen, den Hauptteil schreiben, ohne zu wissen, worüber man schreibt?

Aber so ist es nicht. Natürlich sollte man sich zuerst Gedanken darüber machen, worüber man schreiben will. Mit der Formulierung des Textanfanges kann man sich aber dennoch Zeit lassen. Wieso?

Aus folgenden Gründen: Zunächst einmal, kann man flexibler Arbeiten, wenn man die Einleitung einer Facharbeit erst nach dem Hauptteil schreibt. Fixiert man am Anfang, was genau kommen soll, lässt das wenig Spielraum für die spätere Arbeitsweise.

Außerdem ist sehr gut möglich, dass sich die Fragestellung während der Arbeit ein bisschen verändert. Hierauf muss man in der Einleitung einer Facharbeit als 5. Prüfungskomponente eingehen.

Schliesslich kann man, wenn man die Ergebnisse abwartet, in der Einleitung genau beschreiben, wie man auf diese hingearbeitet hat. Dies lässt eine Facharbeit gleich viel professioneller aussehen (vgl. Schurf/Brenner 2015: 7f).

Wenn man es nicht gewohnt ist, schriftliche Arbeiten zu verfassen, kann der bloße Gedanke an das Schreiben Angst auslösen. Da die Einleitung ganz am Anfang steht, bildet sie den ersten Eindruck und ist somit ein sehr wichtiger Teil einer Facharbeit. Sie sollte einfach zu lesen sein und echtes Interesse zeigen. Beachtet man aber die richtigen Tipps, geht es eigentlich ganz leicht. Wer zusätzlich noch Hilfe benötigt, findet durch ein Lektorat der Facharbeit Hilfe bei Rechtschreibung und Grammatik und bekommt ein wissenschaftliches Feedback. So kann nichts mehr schief gehen.

Literatur

Sacher, Nicole/ Gassner, Angelika/ Kühnl, Carmen (2010): Die Facharbeit: planen – strukturieren – schreiben (Methodenkurs Sekundarstufe II), Stuttgart.

Schurf, Bernd/ Brenner, Gerd (2015): Texte, Themen und Strukturen – Arbeitshefte – Abiturvorbereitung-Themenhefte: Die Facharbeit: Von der Planung zur Präsentation: Arbeitsheft mit eingelegtem Lösungsheft, Berlin.

Molfenter, Volker/ Schneiderat, Bernd/ Beeren, Dieter (2012): Selbstständig arbeiten: Seminarkurs, Seminarfach, Projektfach, Projektarbeit, Facharbeit: Schülerband, Köln.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: