ibooks
zmazon
PDF eBook E-Book Wissenschaftliches Arbeiten

3.2 Exzerpieren

Der nächste Schritt ist das Sichten und Lesen der Literatur. Es genügt zumeist nicht, die Aussagen aus Fachbüchern einfach zu lesen. Um sie in eigenen Arbeiten zu verwenden, musst Du über den Inhalt genauer Bescheid wissen. Empfehlenswerter ist deswegen, die Technik des Exzerpierens anzuwenden. Das bedeutet, dass Du einen Text Absatz für Absatz liest, den Inhalt jedes einzelnen Absatzes in kurzen Stichwörtern zusammenfasst und Dir notierst, an welchen Stellen wichtige Aussagen, Ideen, Widersprüchliches oder Literaturverweise vorkommen. Um das spätere Wiederauffinden der Fundstellen zu erleichtern, musst Du unbedingt Seitenzahlen zu Deinen Exzerpten hinzufügen. Du solltest Dir auch brauchbare wörtliche Zitate notieren. Mithilfe dieser Technik bekommst Du einen Überblick über die zentralen Aussagen eines Buches, Aufsatzes oder Artikels.

TIPPS UND TRICKS

  • Fasse Dich beim Exzerpieren kurz, hier geht es nicht darum, seitenlange Abhandlungen zu schreiben.
  • Behalte immer die Forschungsfrage im Hinterkopf. Du vergeudest viel Zeit, wenn Du Textstellen exzerpierst, die mit Deiner Aufgabenstellung nichts zu tun haben.
  • Notiere die Seitenzahlen. Das Chaos kann groß werden, wenn Du nicht notierst, woher Du Aussagen hast.
  • Du ersparst Dir viel Zeit, wenn Du Dich lediglich auf die relevanten Kapitel konzentrierst. Lies alles, was Du fürs Verständnis der Aussagen zu Deinem Thema brauchst; vermeide alles, was nicht direkt damit zu tun hat.
Teile diesen Beitrag mit Freunden:

 

0800 589 3253

 

 

Send this to a friend