Home Wissensdatenbank Seminararbeit Deckblatt einer Seminararbeit | Anleitung & Beispiele

Deckblatt einer Seminararbeit | Anleitung & Beispiele

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Deckblatt Seminararbeit Tipps


Das Deckblatt einer Seminararbeit ohne Fehler erstellen? Wie das geht, erfährst Du im Folgenden durch unsere kompakten Hinweise. Natürlich darfst Du dabei nicht vergessen, die Vorgaben Deiner Universität oder Hochschule einzuhalten! Auf jeden Fall haben wir hier alle wichtigen Fakten rund um Dein Titelblatt zusammengestellt. Mit einer praktischen Checkliste kannst Du dann abschließend kontrollieren, ob Du an alles gedacht hast. Nimm das Titelblatt auf jeden Fall nicht auf die leichte Schulter, denn es soll bereits Lust auf die Einleitung der Seminararbeit machen.

Was ist ein gutes Deckblatt einer Seminararbeit?

Das Seminararbeit Deckblatt schreitet dem Inhaltsverzeichnis der Seminararbeit voraus ist sozusagen die Verpackung Deiner wissenschaftlichen Arbeit – also solltest Du genauso wie für das Literaturverzeichnis der Seminararbeit ein wenig Zeit investieren, damit es Dir gut gelingt (vgl. Kremer, 2018). Denn Du weißt ja, dass Du auf diese Weise Deinem Professor oder Deinem Dozenten einen ersten positiven Eindruck von Deiner Seminararbeit vermitteln kannst! Auf jeden Fall musst Du bei der Gestaltung dieser wichtigen ersten Seite die formalen Vorgaben Deiner Universität oder Hochschule einhalten. Ein gutes Deckblatt zeichnet sich zudem durch Übersichtlichkeit und Vollständigkeit Deiner Angaben aus. Bitte denke daran, die Rechtschreibung zu prüfen, denn Fehler auf dem Deckblatt fallen unangenehm auf! Zudem solltest Du eine professionelle Formatierung im Betracht ziehen. Um bezüglich Deiner Quellen auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt sich darüber hinaus eine gründliche Plagiatsprüfung.

Angaben auf dem Seminararbeit Deckblatt

Die Angaben auf dem Deckblatt der Seminararbeit können übrigens in drei Gruppen geteilt werden: die persönlichen Angaben, die Angaben zu Deiner Universität oder Hochschule sowie die Angaben zu dem Seminar. Viele Universitäten bzw. Hochschulen haben sogar genaue Richtlinien dazu, wie das Deckblatt aussehen soll wie beispielsweise die Universität Erfurt.

Zu den persönlichen Angaben zählen sowohl Dein Vor- und Nachname als auch Deine vollständige Anschrift. Häufig sollen auch die Telefonnummer sowie Deine E-Mail-Adresse genannt werden. Bitte denke deswegen daran, möglichst Deine Uni-Mail-Adresse zu verwenden! Zudem musst Du meistens angeben, in welchem Semester Du bist und natürlich darf die Matrikelnummer nicht fehlen (vgl. Bohlinger u.a., 2018).

Weiterhin ist der Name Deiner Universität oder Hochschule auch immer Bestandteil von einem Seminararbeit Deckblatt. Ferner wird dort zumeist der Lehrstuhl, das Institut oder der Fachbereich genannt wie es ebenfalls die Vorgaben der Universität Heidelberg vorsehen. Der Professor oder Dozent, der Dein Seminar hält, wird selbstverständlich dort aufgeführt, so wie manchmal auch der Name des Zweitprüfers. Ergänzend wird noch das aktuelle Semester beispielsweise Wintersemester 2019 erwähnt. Den Namen des Seminars selbst darfst Du ebenfalls nicht vergessen und zudem ist das Datum der Abgabe erforderlich. Ganz wichtig ist natürlich der Titel Deines Werks! Solche Infos haben nämlich weder im Seminararbeit Hauptteil noch im Fazit der Seminararbeit etwas zu suchen!

Deckblatt Seminararbeit von der Uni Bamberg

Abb. 1: Deckblatt einer Seminararbeit von der Universität Bamberg

Titelblatt Seminararbeit: Struktur & Aufbau

Wohin auf meinem Seminararbeit Deckblatt schreibe ich denn jetzt die verschiedenen Angaben? Damit Dir dabei nicht die Orientierung fehlt, haben viele Universitäten, unter anderem auch die Universität Kassel, die Regelungen für Seminararbeiten in einem Leitfaden zusammengefasst. Dort findest Du eigentlich immer Hinweise für Aufbau und Struktur des Deckblatts der Seminararbeit

Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen, dass der Titel der Seminararbeit im Mittelpunkt des Deckblatts steht, zumeist auch in einer auffälligen Schriftgröße. Wenn Du den Titel selbst formulieren kannst, halte ihn möglichst präzise. Die wichtigsten Schlagwörter Deiner Arbeit sollen aber beinhaltet sein und Interesse wecken (vgl. Bardmann, 2015). Die Angaben zur Universität oder Hochschule werden zumeist jedoch mittig am oberen Rand platziert, wie es auch die Freie Universität Berlin für ihre Seminararbeiten wünscht. Die persönlichen Angaben sind meistens in der unteren Blatthälfte zu finden, können je nachdem mittig, rechts- oder linksbündig formatiert sein.

Seminararbeit Deckblatt Uni Siegen

Abb. 2: Muster Seminararbeit Deckblatt der Universität Siegen

Seminararbeit Deckblatt: Beachte folgendes

Normalerweise bekommst Du in Deinem Seminar Hinweise zur Gestaltung Deines Deckblatts, die du insoweit beachten musst. Bist Du Dir indes unsicher, solltest Du bei deinem Professor oder Dozenten nachfragen. Wenn alle erforderlichen Angaben auf dem Deckblatt stehen und Du die Vorgaben eingehalten hast, bleibt eventuell noch ein kleiner Spielraum für individuelle Gestaltung. Wichtig ist dabei, dass Deine Arbeit einheitlich aussieht, also das Deckblatt auch zu Deinen restlichen Seiten passt (vgl. Karmasin/Ribing, 2017).

Ein zu viel an Gestaltung kann jedoch bei manchen Studiengängen auch zu Irritationen führen. Es kann ja sein, dass Du mit ein paar Schmetterlingen auf dem Titelbild Deine persönliche Note zum Ausdruck bringen möchtest. Aber falls Du Deine Seminararbeit in Jura verfasst, sieht sie so nicht nach einem wissenschaftlich wertvollen Beitrag aus. Ganz anders natürlich, wenn Du Biologie studierst und es beim Seminararbeit Schreiben um den Ameisenbläuling geht. Also informiere Dich, was in Deinem Studiengang üblich und sinnvoll ist!

Tipps für das Deckblatt einer Seminararbeit

Dein Deckblatt der Seminararbeit sollte dabei in derselben Schriftart gehalten werden wie die restliche Arbeit. Wenn Du hier frei wählen kannst, sei nicht zu experimentierfreudig, sondern schreibe in einer Standardschrift wie Arial oder Times Roman. Wechsel auch nicht zu häufig von fett zu kursiv oder Kombinationen von beiden, denn das lässt Dein Titelblatt sehr unruhig wirken.

Unser Tipp

Denke daran, dass es sich bei Deinem Werk um wissenschaftliches Arbeiten dreht und nicht um eine Werbeschrift! Mit anderen Worten, auch Grafiken und farbige Markierungen sind meistens fehl am Platz.

Checkliste: Deckblatt einer Seminararbeit

Damit das Seminararbeit Deckblatt ein voller Erfolg wird, haben wir für Dich im Folgenden alle wesentlichen Angaben in einer übersichtlichen Checkliste zum Abhaken zusammengefasst. Bitte gleiche diese Angaben vorher mit den Vorgaben zu Deiner Seminararbeit ab, denn jede Universität oder Hochschule hat ihren eigenen Regeln!

Tabelle 1: Checkliste für das Deckblatt Seminararbeit

Angaben Details ✔️
Persönliche Angaben Vor- und Nachname
Anschrift (Straße, Hausnummer, Ort mit Postleitzahl)
Telefonnummer
E-Mail-Adresse (möglichst deine Uni-Mailadresse)
Semesterzahl (bspw. 6. Semester)
Matrikelnummer
Angaben zu Uni/Hochschule Name der Universität/Hochschule
Fakultät, Fachbereich, Studiengang
Name des Professors und ggfs. des Prüfers
Angaben zur Seminararbeit Name des Seminars
Titel der Seminararbeit
Aktuelles Semester (bspw. Wintersemester 2019)
Datum der Abgabe

FAQs – Deckblatt der Seminararbeit

Gehört das Logo meiner Uni auf das Seminararbeit Deckblatt?

Da hat jede Universität oder Hochschule ihre eigenen Regelungen! Am besten erkundigst Du Dich vorher bei Deinem Professor oder Dozenten. Wenn Du das Logo auf dem Deckblatt verwenden darfst, dann in einer hohen Auflösung. Anders gesagt, du solltest das Logo mit mindestens 200 dpi zur Verfügung haben, denn sonst sieht es verpixelt aus!

Steht eine Seitenzahl auf dem Deckblatt der Seminararbeit?

Auf das Deckblatt einer Seminararbeit gehört im Grunde genommen keine Seitenzahl! Es kann aber durchaus sein, dass diese erste Seite bereits mitgezählt wird und die Folgeseite entsprechend schon die Seite 2 ist. Deshalb solltest Du auch hier die Vorgaben Deiner Universität oder Hochschule checken!

Kann ich mein Seminararbeit Deckblatt in Word erstellen?

Wenn Du keine Vorlage von Deiner Universität oder Hochschule hast, kannst Du leicht mithilfe von Word ein Deckblatt erstellen. Dafür musst Du erst auf den Reiter „Einfügen“ und dann auf „Deckblatt“ klicken. Word stellt Dir hierzu 16 Muster für Deckblätter bereit, die sich teilweise auch für eine Seminararbeit eignen. Du kannst dabei natürlich noch Abänderungen vornehmen.

Darf ich mein Deckblatt der Seminararbeit farbig gestalten?

Farbige Schrift ist allerdings meistens zu grell für Dein Deckblatt, eine Ausnahme können Arbeiten für Studiengänge wie Kunst, Design o. ä. sein. Aber normalerweise solltest Du Dich an ein schlichtes Schwarz halten und wenn es dann doch unbedingt Farbe sein soll, kannst du ein dunkles Blau oder ein tiefes Grün probieren.

Welches Papier soll ich für mein Seminararbeit Deckblatt verwenden?

Du brauchst auf jeden Fall kein spezielles dickeres Papier für Dein Titelblatt der Seminararbeit. Deshalb kannst Du dafür das Papier verwenden, das Du auch für die restliche Arbeit nutzt.

Wenn Du alle unsere Hinweise zum Deckblatt einer Seminararbeit befolgst, wird Deine Arbeit sicher auf den ersten Blick überzeugen. Nun liegt es an Dir, sie darüber hinaus mit einem ansprechenden Inhalt zu füllen, damit Du schließlich auch mit Deiner Bewertung zufrieden sein kannst. Im Zweifelsfall kann Du natürlich auch ein Seminararbeit Beispiel zu Rate ziehen. In diesem Sinne, viel Erfolg bei Deiner Seminararbeit!

Literatur

Bardmann, Theodor M. (2015): Die Kunst des Unterscheidens, Wiesbaden

Bohlinger, Sandra; Chamani, Peter u.a. (2018): Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten: Erfahrungsberichte von Betreuern; Berlin, Heidelberg

Karmasin, Matthias; Ribing, Rainer (2017): Die Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten: ein Leitfaden für Facharbeit/VWA, Seminararbeiten, Bachelor-, Master-, Magister-, und Diplomarbeiten sowie Dissertationen, Wien

Kremer, Bruno P. (2018): Ansichtssachen: Layout und Seitengestaltung; Berlin, Heidelberg

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: