Bewerbung verbessern

Bewerbung Korrektur

Hilfe beim Übersetzen?

Übersetzung

Formale Gestaltung

Bewerbung formatieren
Home Wissensdatenbank Karriere & Bewerbung Bewerbung für ein Praktikum

Bewerbung für ein Praktikum

Veröffentlicht am . Zuletzt geändert am .
Bewerbung Praktikum Tipps


Eine Bewerbung für ein Praktikum ist für viele Studierende die erste Bewerbung ihres Lebens. Gleichzeitig sind die Ansprüche an eine perfekte Praktikumsbewerbung jedoch gerade bei beliebten Unternehmen und Institutionen hoch. Wir erklären dir, wie du einen spannenden Praktikumsplatz findest und wie du zudem bei einer Bewerbung für ein Praktikum alles richtig machst.

Bewerbung für ein Praktikum – aber wo?

Vor einer Bewerbung für ein Praktikum solltest du dir genau überlegen, welche Art von Praktikumsstelle am besten zu dir persönlich passt. Dabei spielen neben deiner Studienrichtung vor allem deine fachlichen Interessen und beruflichen Vorstellungen eine Rolle. In welchen Berufsfeldern möchtest du später jedoch einmal tätig sein? Möchtest du lieber in einem Weltkonzern angestellt sein oder in einem kleinen Familienbetrieb arbeiten? Welche Tätigkeiten möchtest du jeden Tag im Beruf ausüben?

Viele Arbeitgeber erwarten heutzutage nicht nur ein Praktikum, sondern gleich mehrere Praktika. Nutze dies, um dabei in möglichst unterschiedliche Bereiche hineinzuschnuppern. Als BWL-Student könntest du z. B. Praktika im Marketing, in der Einkaufsabteilung und im Controlling absolvieren. Dadurch kannst du deinen Berufswunsch genauer eingrenzen. Bei der Arbeitsplatzsuche nach dem Studium bist dadurch zudem breit aufgestellt und kannst dich auf viele verschiedene Stellen bewerben.

Weißt du hingegen schon ganz genau, was du nach deinem Abschluss machen möchtest? Dann kannst du mit mehreren Praktika in der gleichen Nische schon früh im Studium einen fachlichen Schwerpunkt setzen. Somit kannst du dich nach deinem Abschluss direkt auf deinen Traumjob bewerben und bereits eine beachtliche Praxiserfahrung auf diesem Gebiet vorweisen. Füll das Formular einer Online-Bewerbung aus oder drehe ein kreatives Bewerbungsvideo und los geht’s!

Achtung

Deine Praktikumsstellen solltest du dabei nicht nur nach Namen und Ansehen des Praktikumsgebers auswählen. Wichtiger sind jedoch die Aufgaben und Tätigkeiten, die du im Rahmen deines Praktikums ausführen darfst.

Fürs Praktikum bewerben: Die Recherche

Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz gibt es viele mögliche Strategien und Wege (einen Überblick bieten z. B. Langlotz, 2016, S. 39 ff. und Engst et al. 2016, S. 47 ff.). Unternehmen und Institutionen zum Beispiel schreiben Praktikumsstellen häufig auf ihrer Website aus.

Natürlich kannst du zudem auf den großen Stellenportalen im Internet Praktikumsangebote finden. Fach- oder branchenspezifische Stellenbörsen sind allerdings häufig die bessere Wahl. Soziale Medien wie Xing, LinkedIn oder Facebook können ebenfalls eine gute Anlaufstelle sein. Aber auch klassische Printmedien wie Tageszeitungen oder Fachzeitschriften haben noch längst nicht ausgedient. Die Freie Universität zu Berlin hat zum Beispiel Stellen- und Praktikumsbörsenauf ihrer Website. Beachte jedoch auch, dass Social Media im Bewerbungsprozess von einigen Unternehmen genutzt wird.

Neben Praktikumsplätzen in der Wissenschaft, liefert die Ludwig-Maximilians-Universität in München auch Praktikumsangebote von Unternehmen. Wenn du den persönlichen Kontakt nicht scheust, kannst du auch auf Vorträgen, Kongressen oder Fachmessen Unternehmensvertreter direkt ansprechen und nach Praktikumsmöglichkeiten fragen. Hier zahlt sich neben einer gründlichen Korrektur der Bewerbung vor allem Eigeninitiative aus!

Bewerbung Praktikum: Stellenportal der FU Berlin

Abb. 1: Bewerbung Praktikum – Stellenportal der FU Berlin

Hast du schließlich einige spannende Angebote für Praktika gefunden, solltest du so viel wie möglich über die jeweiligen Unternehmen oder Institutionen in Erfahrung bringen. Dadurch kannst du die Auswahl auf Praktika eingrenzen, die wirklich zu dir und zu deinen Zielen passen. Außerdem kannst du so deine Bewerbung besser auf die jeweils ausgeschriebene Stelle maßschneidern.

Bewerbung für ein Praktikum ohne praktische Erfahrungen?

Eine Bewerbung für ein Praktikum setzt, anders als eine Bewerbung auf eine Arbeitsstelle, in der Regel keine praktischen Erfahrungen voraus. Schließlich ist es das Ziel eines Praktikums, Praxiserfahrungen zu erwerben! Daher sollten fehlende praktische Erfahrungen dich nicht von der Bewerbung für ein Praktikum abhalten. Bei sehr begehrten Arbeitgebern können erste Praxiserfahrungen allerdings die Chancen für eine Einladung zum Telefoninterview oder zum Vorstellungsgespräch erhöhen und dich zudem zu einer höheren Gehaltsvorstellung berechtigen. So kannst du zum Beispiel durch die freiwillige Teilnahme an relevanten Workshops und Projekten, durch Nebenjobs oder ehrenamtliches Engagement in deiner Praktikumsbewerbung zeigen, dass du dich auch außerhalb des Studiums für dein Fachgebiet begeisterst (vgl. Hesse & Schrader 2012, S. 19 ff.). Welche Aktivitäten sich dafür konkret eignen, hängt natürlich stark von deiner Studienrichtung ab.

Bewerbung für ein Praktikum: Worauf muss man achten?

Bezüglich der Formatierung sollte eine Bewerbung für ein Praktikum die gleichen Anforderungen erfüllen wie eine Bewerbung für eine Arbeitsstelle (vgl. Hesse & Schrader, 2016; Willmann, 2017). Dementsprechend sorgfältig solltest du auch deine Bewerbungsunterlagen vorbereiten, mitunter das Bewerbungsfoto. Rechtschreib-, Grammatik- oder Zeichensetzungsfehler sind dabei natürlich tabu. Auch Umgangssprache hat in einer Bewerbung für ein Praktikum nichts zu suchen. Bitte daher jemanden, deine Bewerbung Korrektur zu lesen! Dies gilt ebenso für austauschbare Floskeln im Anschreiben. Deine Praktikumsbewerbung sollte so individuell wie möglich auf den jeweiligen Praktikumsplatz und das Unternehmen bzw. die Institution zugeschnitten sein.

Falls du zuvor noch nie eine Bewerbung für ein Praktikum geschrieben hast, helfen dir unsere Checklisten, Vorlagen und die Bewerbungsratgeber aus unserer Literaturliste. Viele Hochschulen und Universitäten geben dir auf ihren Karriere-PortalenHilfestellung für den Bewerbungsprozess. Du kannst beispielsweise auf den Career Service der Universität Münster zurückgreifen. Zudem sind die Universität Passau und die Universität Potsdam mit ihren Bewerbungstipps breit aufgestellt. Darüber hinaus liefert die Universität zu Köln hilfreiche Bewerbungsmaterialien.

Karriere-Portal der Uni Potsdam

Abb. 2: Karriere-Portal der Uni Potsdam

Gerade bei einer Bewerbung für ein Praktikum wird zudem oft vergessen, dass auch die Praktikumsstelle Wünsche und Erwartungen hat. Formuliere daher im Bewerbungsschreiben nicht nur deine eigenen Ziele und Interessen. Versetze dich auch in deinen Arbeitgeber. Zum Beispiel freut sich eine alteingesessene Traditionsfirma vielleicht über frischen Wind und neue Perspektiven, die du als Praktikant in das Unternehmen einbringst. Somit kannst du deinem Praktikumsgeber einen Mehrwert bieten, auch wenn du noch nicht viel Fachwissen oder Erfahrung gesammelt hast.

Dein Job im Bereich Textservices

Dein Job im Bereich Statistik & Mathe

Do’s & Don’ts bei der Bewerbung für ein Praktikum

Vermeide Floskeln („Hiermit bewerbe ich mich …“) und nichtssagende Schlagwörter („Ich bin flexibel und teamfähig“) in deiner Praktikumsbewerbung. Arbeitgeber lesen viele Praktikumsbewerbungen und entlarven solche Worthülsen entsprechend schnell.

Sei individuell! Vermittle dem Praktikumsgeber, dass und warum du dich genau für diesen Praktikumsplatz interessiert und warum du der beste Kandidat dafür bist. Deine Begeisterung für die ausgeschriebene Praktikumsstelle und den Praktikumsgeber sollte spürbar sein!

Fasse dich kurz! Personaler großer Unternehmen erhalten oft sehr viele Praktikumsbewerbungen und haben wenig Zeit. Ein sehr langes Anschreiben von mehr als 2 Seiten wird daher meist nicht gelesen.

Stimme Anschreiben und Lebenslauf aufeinander ab. Denn nicht nur beim Anschreiben, sondern auch beim Lebenslauf gilt: Jedes Unternehmen und jeder Praktikumsplatz ist anders. Setze daher Schwerpunkte, die zu der ausgeschriebenen Stelle und zu deinem Anschreiben passen.

Sei ehrlich! Mit Lücken im Lebenslauf, Studienfachwechsel oder Studienabbruch solltest du bei einer Bewerbung für ein Praktikum offen und ehrlich umgehen. Denn dies ist besser, als sie zu verschleiern und dem Arbeitgeber Raum für Spekulationen zu lassen (vgl. Engst et al., 2016).

Rechtschreib- oder Grammatikfehler sind auch in einer Bewerbung für ein Praktikum ein No-Go. Lasse deine Praktikumsbewerbung daher von einer anderen Person Korrektur lesen! Denn eine fehlerhafte Praktikumsbewerbung wird meist sofort aussortiert.

Checkliste: Bewerbung für ein Praktikum

Tabelle 1: Checkliste für deine Praktikumsbewerbung

Bewerbungsmappe Anschreiben Lebenslauf

Muss:

–   Anschreiben

–   Lebenslauf

–   Zeugnisse (Kopien)

 

Kann:

–   Deckblatt einer Bewerbung

–   Bewerbungsfoto

–   Nachweise über Sprachkurse, Fortbildungen o. Ä.

–   Sind Unternehmen/Institution und Ansprechpartner korrekt geschrieben?

–   Wurden Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung überprüft?

–   Ist der Schreibstil angemessen für den Empfänger?

–   Habe ich Floskeln und leere Schlagwörter vermieden?

–   Gehe ich individuell auf die ausgeschriebene Praktikumsstelle ein?

–   Sind Auswahl und Beschreibung der Positionen sowie Tätigkeiten der Praktikumsausschreibung an mein Anschreiben angepasst?

–   Sind alle Angaben vollständig und auf dem aktuellen Stand?

–   Wurden alle Tätigkeiten durch Nachweise oder Zeugnisse belegt?

–   Ist das Bewerbungsfoto (sofern vorhanden) professionell und aktuell?

Bewerbung Praktikum Muster

Damit du dir Inspiration sowie Strukturierung- und Formulierungshilfen von dem Muster einer Praktikumsbewerbung holen kannst, bieten wir dir im Folgenden ein Bewerbung Praktikum Muster Word und eine Bewerbung Praktikum Vorlage PDF kostenlos zum Download an.

Eine Bewerbung für ein Praktikum unterscheidet sich in vielen Dingen nicht von einer Bewerbung für eine Arbeitsstelle. Auch ist Anzahl der Mitbewerber um einen Praktikumsplatz oft ebenso hoch. Wenn du jedoch unsere Tipps sowie Do’s und Don’ts bei deiner Praktikumsbewerbung berücksichtigst, sollte deinem Wunsch-Praktikum nichts mehr im Wege stehen. Der Besuch einer Karrieremesse kann übrigens auch hilfreich sein. Viel Erfolg!

FAQs zur Praktikumsbewerbung

Was ist das Wichtigste bei einer Bewerbung für ein Praktikum?

Der Gesamteindruck muss stimmen. Außerdem sollte die Bewerbung so spezifisch wie möglich auf die ausgeschriebene Praktikumsstelle zugeschnitten sein.

Sind Initiativbewerbungen bei einer Bewerbung für ein Praktikum sinnvoll?

Ja! Denn längst nicht alle Praktikumsstellen werden offiziell ausgeschrieben. Auch bei speziellen Interessen kann es sinnvoll sein, potenzielle Praktikumsstellen für eine Praktikumsbewerbung gezielt anzusprechen.

Kann ich mich beim gleichen Arbeitgeber mehrfach für ein Praktikum bewerben?

Arbeitgeber raten eher davon ab, da dies wahllos wirken kann. Bewirb dich auf die Stelle, die dich am meisten interessiert. Passt dein Profil auch auf einen anderen freien Praktikumsplatz, werden dich viele Unternehmen von selbst darauf aufmerksam machen.

Sollte ich nachfragen, wenn ich keine Rückmeldung zu meiner Praktikumsbewerbung erhalte?

Nachfragen per E-Mail oder Telefon ist okay. Allerdings solltest du deinem potenziellen Praktikumsgeber Zeit geben. Bei großen Unternehmen oder Institutionen kann es immerhin bis zu 6 Wochen dauern, bis du eine Rückmeldung auf deine Bewerbung für ein Praktikum erhältst.

Wie viele Praktika sollte ich im Laufe meines Studiums absolvieren?

Die meisten Arbeitgeber erwarten heutzutage zwei, drei, vier oder mehr Praktika. Qualität ist allerdings wichtiger als Quantität. Denn zu viele Praktika können auch orientierungslos wirken.

Muss ich meine Hobbys in der Bewerbung für ein Praktikum angeben?

Hobbys sind deine Privatsache. Ihre Angabe ist daher keine Pflicht. Wenn du noch am Anfang deines Studiums stehst und noch nicht viele Erfahrungen vorweisen kannst, können sie deine Praktikumsbewerbung allerdings abrunden und interessanter machen.

Literatur

Engst, J., Brenner, D., Kaufmann, S., Kettl-Römer, B., Rodatus, A. (2016): Das große Handbuch Bewerbung. Schritt für Schritt zum beruflichen Erfolg (2. Aufl.). Berlin: Dudenverlag.

Hesse, J. & Schrader, H. (2012): Training für Praktikanten, Volontäre und Trainees. Mit der optimalen Bewerbung zum erfolgreichen Berufseinstieg. Hallbergmoos: Stark.

Hesse, J. & Schrader, H. (2016): Das große Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch. Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen. Hallbergmoos: Stark.

Langlotz, H. (2016): Praktikum erfolgreich! Von der ersten Idee über die richtige Bewerbung bis zum wertvollen Arbeitszeugnis und darüber hinaus. Marburg: Tectum.

Willmann, H.-G. (2017): Duden Ratgeber – Mein Weg in den Beruf. Der umfassende Bewerbungsguide für Hochschulabsolventen. Berlin: Dudenverlag.

Anderen Studenten hat auch das noch gefallen
Autor: