Wie zitiert man nach dem APA-Stil im Text?

APA-Stil im Text


02 Jun Wie zitiert man nach dem APA-Stil im Text?

APA steht für American Psychological Association. Im Jahr 1929 wurde das APA-Format mit dem Ziel entwickelt, die Kommunikation von wissenschaftlichen Ideen einheitlicher zu machen. Mittlerweile ist der APA-Stil zu einer weit verbreiteten und allgemeingültigen Methode für das Zitieren von Quellen in den Bereichen Psychologie, Sozialwissenschaften und Naturwissenschaften geworden.

Mit dem APA-Stil gibt man Dir als Verfasser deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit klare Richtlinien an die Hand, um die wissenschaftlichen Quellen, die Du für das Schreiben Deiner Abschlussarbeit benutzt, deutlich und präzise zu präsentieren. Im folgenden Artikel erklären wir, wie du den APA-Stil im Text anwenden musst.

apa-stil-im-text

Abb. 1: Informationen zum APA-Stil im Text auf der Website der APA

Mit dem APA-Stil im Text der Bachelorarbeit oder Masterarbeit zitieren

Jedes Mal, wenn Du eine Quelle verwendest und sie in der Bachelorarbeit oder Masterarbeit zitierst, musst Du auf diese Quelle auch direkt im Text verweisen. Der APA-Stil unterscheidet sich als amerikanische Zitierweise (wie z.B. auch der Harvard-Stil), sehr stark von der deutschen Zitierweise – sowohl die Zitation im Text als auch die Aufzählung später im Literaturverzeichnis (vgl. Weber, 2014,S. 135). Trotzdem ist es natürlich auch im APA-Stil möglich, eine Fußnote zu setzen. Sie wird als Endnote am Ende der Bachelorarbeit oder Masterarbeit platziert und wird nicht zur Zitation genutzt, sondern um „substanzielle Informationen im Text“ zu verzeichnen (vgl. die Zusammenfassung des Nomos-Verlages).

Um einen korrekten Kurzbeleg mit dem APA-Stil im Text anzulegen, benötigt man hingegen nur Angaben zum Namen des Autors, zur Jahreszahl der Verlagsveröffentlichung und zu dem Ort in der Quelle, an dem man den zitierten Inhalt gefunden hat, sprich: eine Seitenzahl oder eine Paragrafenzahl. Diese Angaben werden nacheinander in Klammern gesetzt (Träger, 2016, S. 41). Möglich sind zum Beispiel folgende Anforderungen:

Direktes Zitat

„Der Frühling folgt auf den Winter.“ (Schmidt, 2018, S. 1).

Indirektes Zitat

So beschrieb Schmidt (2018, S. 1), dass der Frühling nach dem Winter komme.

2018 beschrieb Schmidt (S. 1), dass der Frühling nach dem Winter komme.

Der Frühling komme nach dem Winter (Schmidt, 2018, S. 1).

Besonderheiten für das Zitieren im APA-Stil im Text 

Eine Besonderheit beim Zitieren im APA-Stil begegnet uns beispielweise, sofern der Text, der zitiert werden soll, von mehr als einer Person geschrieben wurde. In diesem Fall gibt es noch weitere Details beim Zitieren im APA-Stil im Text zu beachten (siehe auch die Hinweise der Ludwig-Maximilian-Universität).

Zwei Autoren

Um bei unserem Beispiel von oben zu bleiben nehmen wir fiktiverweise an, dass es außer dem Autoren des Artikels Beobachtungen zu den Jahreszeiten von S. Schmidt noch einen weiteren Autor namens M. Müller gibt. Bei zwei Autoren wird im laufenden Text ein „und“ verwendet. Am Ende des Textes wird das &-Zeichen benutzt. In diesem Fall würdest Du bei deinem Erstverweis folgendes schreiben:

„Der Frühling folgt auf den Winter.“ (Schmidt & Müller, 2018, S. 1).

Drei bis fünf Autoren

Wurde die zu zitierende Quelle von drei bis fünf verschiedenen Personen verfasst, musst Du beim Erstverweis alle Autoren angeben.

„Der Frühling folgt auf den Winter.“ (Schmidt, Müller & Krause, 2018, S. 1).

Bei allen Folgeverweisen nennst Du den Erstautor und dann „et al.“.

„Der Frühling folgt auf den Winter.“ (Schmidt et.al., 2018, S. 1).

Mehr als fünf Autoren

Sobald der Text von mehr als fünf Autoren geschrieben wurde, wird immer nur der Erstautor gefolgt mit „et al.“ angegeben. Eine Ausnahme liegt vor, wenn der Kurzverweis mit dem einer anderen Quelle aus dem gleichen Jahr übereinstimmt. In dem Fall werden so lange weitere Autoren angegeben, bis sich die Verweise wieder unterscheiden.

Der APA-Stil wirkt erst einmal furchtbar kompliziert, weil detaillierte Regeln immer kompliziert wirken. Tatsächlich sind die meisten Regeln aber völlig nachvollziehbar. Kennt man den APA-Stil, wendet man ihn schnell intuitiv richtig an. Also nicht verzagen! Zur Not helfen übrigens auch ein Lektorat der Bachelorarbeit oder Masterarbeit, der Gang zum Betreuer, die Teilnahme an Angeboten an der Hochschule zum wissenschaftlichen Arbeiten und die Zitierfunktion von Word.

Literatur 

Träger, Thomas (2016): Zitieren 2.0: Elektronische Quellen und Projektmaterialien richtig zitieren, München.

Weber, Daniela (2014): Die erfolgreiche Abschlussarbeit für Dummies, 2. Auflage Weinheim.

Autor: